Leadership und Kommunikation

Januar 26 Freitag

Datum/Uhrzeit

26. – 28. Januar 2018

Ort

Rabat

Typ

Workshop

Vom 26. bis 28. Januar hat das Büro der KAS zusammen mit der WSH eine Schulung in diplomatischer Kommunikation für junge Frauen durchgeführt.

Auch verfügbar in Français

Die marokkanische Organisation: "Without She, I would never be a He" (WSH) setzt sich seit vielen Jahren dafür ein, die Rolle der Frauen in der Politik, der Wirtschaft und im öffentlichen Leben zu stärken. Eine ihrer erfolgreichsten Initiativen ist die "Young Women Diplomats Academy", die zahlreiche unterschiedliche Schulungsmodelle entwickelt hat, um die Fähigkeiten junger Frauen zu entfalten und weiterzuentwickeln, im öffentlichen Leben engagiert eine souveräne Rolle wahrzunehmen. Im politisch-demokratischen Zusammenleben geht es darüber hinaus darum, zunehmend auch selber mehr Verantwortung zu übernehmen.

In Kooperation mit der KAS hat die WSH eine zweitägige Schulung konzipiert, die sich insbesondere auf diese Perspektive politischer Partizipation fokussierte. Eine erste Schulung dieser Art konnte Ende Januar in Rabat realisiert werden. Hierfür beworben hatten sich über 200 interessierte junge Frauen, von denen in einem schriftlichen Auswahlverfahren schließlich zwanzig als Teilnehmerinnen eingeladen wurden und hierfür aus ganz Marokko angereist waren.

Die beiden wichtigsten Achsen dieser Schulung bildete das Führungsverhalten der Frauen und ihre Kommunikationsstrategien. Am Beginn der Schulung stand die Einübung von Möglichkeiten und Strategien einer erfolgreichen öffentlichen Rede. In der von Dr. Andreas Marchetti geleiteten Simulation hatte jede Teilnehmerin die Möglichkeit, die übrigen von einem inhaltlichen Ziel zu überzeugen. Die zweite Achse der Schulung bot den Teilnehmerinnen Strategien, um ein souveränes Führungsverhalten einzuüben. Auch dies verlangte eine spezifische Einübung von Verhaltensformen und vor allem von souveränem persönlichen Auftreten. Zudem waren die "soft skills" der Teilnehmerinnen gefordert, um abstraktes Wissen in effizientes Handeln zu übertragen und dabei ihre langfristigen Ziele nicht aus dem Blick zu verlieren, sondern vielmehr weiter zu vertiefen.

Zum Abschluss der Schulung wurden diese beiden Achsen noch speziell im Kontext des politischen Zusammenlebens behandelt, in denen die erlernten Fähigkeiten in der politischen Landschaft Marokkos zum Tragen kommen können. Hierfür präsentierte zunächst Frau Lamia Bazir für den internationalen, humanitären Bereich zahlreiche Beispiele. Ferner stellte sich Frau Karima Ghanem den Fragen der Teilnehmerinnen. Frau Ghanem ist vor allem für ihr diplomatisches Geschick und ihr Engagement für eine Verbesserungen der Beziehungen Marokkos zu den übrigen afrikanischen Staaten bekannt. Hierfür wurde sie von der Afrikanischen Union mit dem "Preis für soziale Entwicklung" ausgezeichnet. Mit Blick auf den politischen Kontext in Marokko warb sie für ein souveränes Auftreten von Frauen, um auf diese Weise demokratische politische Verbesserungen initiieren und prägen zu können. Dabei wurde deutlich, in welchem Ausmaß die Elemente von persönlicher Integrität, von politisch-gesellschaftlichen Verbesserungen sowie von guter Regierungsführung zusammengehören und in individuellen Initiativen in gleicher Weise zum Tragen kommen können. Den Abschluss bildete dann Frau Dr. Amal Chabach, Familientherapeutin und erste Beraterin für "sexologie" in Marokko, die aus ihrer Sicht das Führungsverhalten von Frauen analysierte und auf die Fragen der Teilnehmerinnen Rede und Antwort stand.

L'Académie diplomatique des jeunes femmes
L'Académie diplomatique des jeunes femmes
L'Académie diplomatique des jeunes femmes
L'Académie diplomatique des jeunes femmes

Ansprechpartner

Dr. Helmut Reifeld

Leiter des Auslandsbüros in Marokko

Dr. Helmut Reifeld
Tel. +212 5 3776 12 32/33
Fax +212 5 3776 12 35
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français

Abir Ibourk

Projektkoordinatorin Demokratieförderung

Abir Ibourk
Tel. +2125 3776 12 32/33
Fax +2125 3776 12 35
Sprachen: عربي,‎ English,‎ Français