Toleranz, Dialog, Zusammenarbeit!

Förderung des interreligiösen Dialogs in Mazedonien über Aufbau von Kapazitäten für die Vertreter der Medien und der religiösen Vertreter

Auch verfügbar in English

In Mazedonien hat die Konrad-Adenauer-Stiftung zusammen mit ihrer Partnerorganisation Institute for Democracy ein EU-Projekt zur Förderung des interreligiösen Dialogs, zwischen Christen (Orthdoxe, Katholiken, Protestanten), Moslems und Juden, bei dem es darum geht, mehr Bewusstsein in der mazedonischen Bevölkerung für religiöse Toleranz zu wecken und einen Beitrag zum Demokratisierungsprozess des Landes beizutragen, indem für Meinungsfreiheit, interreligiöser Dialog und Pluralismus geworben wird. Gleichzeitig geht es auch darum, die Fähigkeiten der Vertreter der verschiedenen Religionsgemeinschaften und Kirchen im Umgang mit den Medien zu stärken, um sich professionell und angemessen über religiöse Angelegenheiten auszutauschen.

Dazu organisieren wir in diesem Jahr im Rahmen des Projekts "Tolerance, Dialogue, cooperation! Promoting interreligious dialogue in Macedonia through capacity building for media and religious representatives":

- Trainings für Journalisten;

- Trainings für Sprecher der Religionsgemeinschaften;

- gemeinsame Workshops zwischen Medienvertretern und Religionsgemeinschaften;

- Austauschbesuche zwischen den verschiedenen Religionsgemeinschaften;

- eine internationale Konferenz zu dem Thema interreligiöser Dialog;

- eine Studie zu dem Einfluss der Projektaktivitäten und zu zukünftigen Maßnahmen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Seite: http://www.tolerancijadijalogsorabotka.mk/

Logo of the Project “Tolerance, dialogue, cooperation! Promoting inter-religious dialogue in Macedonia through capacity building for media and religious representatives”.
Achtung
Aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.
Bitte laden Sie das Flash-Plugin hier, um den Inhalt zu sehen. ›

Video: Toleranz, Dialog, Zusammenarbeit!

Ansprechpartner

Anja Czymmeck

Referentin Westeuropa

Anja Czymmeck
Tel. +49 30 26996-3577
Fax +49 30 26996-53577