#Africablogging: Wie Blogger sich selber sehen //www.kas.de/wf/de/33.50987/ Was bedeutet es, ein erfolgreicher Blogger in einer Zeit der sozialen Medien und gefälschten Nachrichten zu sein? In der obendrein die Glaubwürdigkeit des Journalismus gelitten hat? Welche Rolle spielen politische Blogger in Afrika, abseits der Lifestyle- und Foodie-Blogs? Dies waren Fragen, zu denen sich eine Gruppe einflussreicher afrikanischer Blogger aus ganz Afrika auf der Insel Gorée vor Dakar (Senegal) für das jährliche #Africablogging-Treffen Ende November getroffen hat. Thu, 07 Dec 2017 00:00:00 +0100 tag:kas.de,2017-12-07:meldung:58581 Absolventen der JONA Medienakademie verstärken Newsroom in Südafrika //www.kas.de/wf/de/33.50828/ Mehr als 1 100 Journalisten aus aller Welt haben in der vergangenen Woche die Global Investigative Journalism Conference 2017 in Johannesburg, Südafrika, besucht. Dabei war auch die Konrad-Adenauer-Stiftung: Auf Einladung des Medienprogramms Subsahara Afrika konnten fünf JONA-Stipendiaten der KAS als Videoreporter in der internationalen Konferenzredaktion mitarbeiten. Sun, 19 Nov 2017 00:00:00 +0100 tag:kas.de,2017-11-19:meldung:58377 7. E-lection Bridge in Daressalaam : Vergesst die Wähler nicht! //www.kas.de/wf/de/33.50645/ Wie hält man seine Botschaften knapp und präzise während Wahlkämpfen? Wie geht man mit Fake News und Verleumdungskampagnen um? Diese und andere Fragen wurden während der dreitägigen E-lection Bridge von KAS Media Africa, dem Programm für Politische Kommunikation und Medien der Konrad-Adenauer-Stiftung diskutiert. Teilnehmer aus zehn Ländern, von Südafrika über die Demokratische Republik Kongo bis Tansania erörterten Richtlinien und Strategien bei Wahlkampagnen von Mitte-Rechts Parteien. Fri, 10 Nov 2017 00:00:00 +0100 tag:kas.de,2017-11-10:meldung:58220 Journalist Thomas Scheen gestorben http://m.faz.net/aktuell/politik/ausland/f-a-z-korrespondent-gestorben-fasziniert-von-afrika-15170982.html Wir trauern um den bekannten FAZ-Afrikakorrespondenten, der am Samstag in Nairobi an den Folgen eines Unfalls erlag. Scheen berichtete u.a. lange Jahre vom Standort Johannesburg über Ereignisse in Subsahara-Afrika. Tue, 29 Aug 2017 00:00:00 +0200 tag:kas.de,2017-08-29:meldung:57381 Zuhören, zuschauen, teilen: #futuretuned: Drei Maßnahmen für das Radio von morgen //www.kas.de/wf/de/33.49583/ Bei den Radio Days Africa 2017 trafen sich rund 250 Teilnehmer Anfang Juli am Journalismus-Institut der Witwatersrand-Universität in Johannesburg. Mon, 24 Jul 2017 00:00:00 +0200 tag:kas.de,2017-07-24:meldung:57068 1930 - 2017: Zum Tode Helmut Kohls http://www.kas.de/medien-afrika/de/publications/49290/ Wir trauern um den Ehrenbürger Europas, einen großen deutschen Patrioten, leidenschaftlichen Christlichen Demokraten und europäischen Staatsmann. Mon, 26 Jun 2017 00:00:00 +0200 tag:kas.de,2017-06-26:meldung:56737 Zeit Umzudenken: Ausbildung im Wirtschaftsjournalismus auf dem afrikanischen Kontinent //www.kas.de/wf/de/33.49208/ Da die afrikanische Wirtschaft wächst, gibt es einen entsprechenden Bedarf an gesellschaftlich relevantem Handels- sowie wirtschaftlich fokussiertem Journalismus. Dominiert von ausländischen Inhalten, der Regierung und unverständlichem Fachjargon, bleibt die Berichterstattung bis jetzt zu oft noch oberflächlich und hinterfragt nicht, häufig werden auch Zahlen ungeprüft verwendet. Tue, 13 Jun 2017 00:00:00 +0200 tag:kas.de,2017-06-13:meldung:56468 Die 2017 KAS Stipendiaten //www.kas.de/wf/de/33.48917/ Die deutsche Psychologiestudentin und KAS Journalismus Stipendiatin Anne-Lena Leidenberger traf die drei bemerkenswerten afrikanischen Journalisten, die aus über 200 Bewerbungen für das 2017 KAS Media Africa journalism Stipendium ausgewählt wurden. Hier erzählt sie die Geschichten von Menschen, die sonst nur die Geschichten anderer erzählen. Wed, 17 May 2017 00:00:00 +0200 tag:kas.de,2017-05-17:meldung:56086 Deutschland und Südafrika im Vergleich: Hate Speech in den Sozialen Medien http://kristinbsse.atavist.com/hate-speech-on-social-media Während eines Forschungsaufenthalt beim Medienprogramm hat KAS-Stipendiaten Kristin Bässe sich mit den im Entwurf befindlichen Gesetzen gegen Hate Speech in Deutschland und Südafrika beschäftigt. Daraus entstand eine gedankenanregende Auseinandersetzung mit schwierig zu definierenden moralischen Graubereich. (Bild: Stefan Rüegger/SAJV) Mon, 27 Mar 2017 00:00:00 +0200 tag:kas.de,2017-03-27:meldung:55403 Handbuch für Medienrecht in Ostafrika vorgestellt //www.kas.de/wf/de/33.47884/ Die neuste Veröffentlichung des KAS Medienprogramms wurde vergangene Woche von Autorin und Medienrechtsexpertin Justine Limpitlaw auf dem Gelände der Aga Khan University GSMC in Nairobi vorgestellt. Die Autorin sprach über die Rechtslage in der Region. Das Handbuch steht zum kostenlosen Download bereit. Wed, 08 Feb 2017 00:00:00 +0100 tag:kas.de,2017-02-08:meldung:54803