Forschungsaufenthalt beim KAS Medienprogramm

Auch verfügbar in English

Willkommen in der Medienhaupstadt Afrikas - willkommen in Johannesburg!

Das Medienprogramm Sub-Sahara Afrika bietet Studenten die Möglichkeit eines Forschungsaufenthalts in seinem Johannesburger Büro. In Kooperation mit lokalen und regionalen Partnern initiiert und fördert es zahlreiche Projekte zur Weiterentwicklung der Medienlandschaft und zur Verbesserung journalistischer Standards in der Region.

Die Dauer des Forschungsaufenthalts beträgt in der Regel sechs bis acht Wochen. Bevorzugt werden Bewerber, die über praktische Medienerfahrung und entsprechende Kenntnisse verfügen. Sie sollten sehr gute Englischkenntnisse besitzen sowie Kreativität und Eigeninitiative im Rahmen der Projektarbeit mitbringen.

Erfolgreiche Bewerber assistieren bei der Planung, Organisation und Durchführung von Konferenzen, Seminaren und Workshops und führen eigenständige Recherchen zu ausgewählten wissenschaftlichen Fragestellungen durch.

Der Forschungsaufenthalt ist unentgeltlich, die Bewerber haben sämtliche im Zusammenhang mit ihrem Aufenthalt anfallenden Kosten (Flug, Unterkunft, Mietwagen etc.) selbst zu tragen. Wir helfen jedoch gerne mit Informationen und Kontaktadressen bei der Vorbereitung des Aufenthalts.

Es wird empfohlen, die Bewerbung mindestens drei Monate vor dem gewünschten Forschungsaufenthalt per E-Mail einzureichen.

Folgende Unterlagen werden benötigt:

  • Motivationsschreiben;
  • Lebenslauf mit Lichtbild;
  • Schulische und akademische Nachweise;
  • Angabe zum gewünschten Zeitraum.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Die Skyline von Johannesburg

Ansprechpartner

Christian Echle

Leiter des Regionalprogramms Politikdialog Asien/Singapur

Christian Echle
Tel. +65 6603 6160
Fax +65 6227 8343
Sprachen: Deutsch,‎ English