E-lection Bridge Africa

Auch verfügbar in English

Abbildung


Wer durch Afrika reist, erlebt einen Kontinent im Aufbruch. Dies gilt insbesondere für den Kommunikationssektor. Überall in der Region steigen die Nutzerzahlen des Internets und vor allem der Mobiltelefonie rapide an. Selbst in entlegenen Gebieten treffen wir inzwischen Menschen an, für die ein Leben ohne Handy kaum noch vorstellbar ist. Immer häufiger sind diese Endgeräte internetfähig. „Eine Revolution“, urteilen professionelle Beobachter. Die moderne Politische Kommunikation wird von diesen Innovationen erfasst und verändert. Die Folgen der Digitalisierung für den demokratischen Wettbewerb sind auf dem Kontinent bereits vielerorts sichtbar - auf Webseiten, sozialen Netzwerken und YouTube-Videos. Von Accra bis Johannesburg, von Kampala bis Windhoek, von Nairobi bis Maputo.

Die Kampagnen-Macher in der Region stehen wahrlich nicht alleine da, wenn es um die Herausforderungen der technologischen und inhaltlichen Umbrüche geht. Auch ihre deutschen Kollegen diskutieren und probieren fortwährend neue Instrumente der Politischen Kommunikation aus – nach dem mutigen Motto „Die Zukunft passiert jetzt“. Ein Erfahrungsaustausch liegt da nahe; eine Plattform, von der beide Seiten ein Stück weit profitieren können. KAS Medien Afrika, das Medienprogramm Subsahara-Afrika der Konrad-Adenauer-Stiftung, möchte dazu einen Beitrag leisten. Wir wollen eine Brücke schlagen – zwischen deutschen und afrikanischen Akteuren der modernen Politischen Kommunikation, die ihre Ideen, Anwendungen, Erfolge, Rückschläge, Einschätzungen und noch vieles mehr miteinander teilen.

Abbildung

Foto: Coda

Herzlich willkommen zur KAS E-lection Bridge Africa!

Wir wollen weg von der Einbahnstraße, in der Wissen und Erfahrungen nur in eine Richtung fließen, hin zur neuen Form der „Zweibahnstraße“ zwischen den Praktikern. In internetgerechten kurzen Interviews, die auch auf dem Handy noch gut zu verfolgen sind, werden Experten aus der Bundesrepublik und Afrika nun abwechselnd Auskunft über den digitalen Stand der politischen Dinge geben. Den Auftakt unserer Reihe machen – ausnahmsweise in einer Doppelfolge - der CDU-Bundesgeschäftsführer Klaus Schüler und Jake Obetsebi Lamptey, Chairmann der New Patriotic Party in Ghana.

Die ersten beiden Konferenz der „KAS E-lection Bridge Africa“ haben im April 2011 in Accra, Ghana, und im Mai 2012 in Dar es Salaam, Tansania, stattgefunden. Im April 2013 war die E-lection Bridge zu Gast in Windhuk, Namibia. Dieses Jahr lud KAS Media Africa die Teilnehmer nach Durban in Südafrika ein.

Achtung
Aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.
Bitte laden Sie das Flash-Plugin hier, um den Inhalt zu sehen. ›

Ansprechpartner

Christian Echle

Leiter des Regionalprogramms Politikdialog Asien/Singapur (in Vorbereitung)

Christian Echle
Tel. +49 30 26996 -3359/ -3367 / -3381
Sprachen: Deutsch,‎ English