Erste frankophone E-lection Bridge Academy

In Ouagadougou tagen zwölf junge Politiker aus Westafrika

Auch verfügbar in English

In Ouagadougou tagen zwölf junge Politiker aus Westafrika

Bild 1 von 8
Ouagadougou

Junge Politiker aus westafrikanischen Partnerparteien haben sich Ende August in der Hauptstadt von Burkina Faso getroffen, um über die politischen Ziele, den Wahlkampf und auch die Pressearbeit zu diskutieren. Die Teilnehmer aus Togo, der Elfenbeinküste, Niger und Burkina Faso waren eingeladen vom Medienprogramm Subsahara-Afrika der KAS. Dessen Leiter, Christoph Plate, erklärte in Ouagadougou, dass man sich bewusst für einen Tagungsort entschieden habe, der nicht unbedingt als wichtiger Konferenzort bekannt sei. „Unseren Partnern das Gefühl zu geben, dass wir auch an die abgelegenen Orte gehen, um Politische Kommunikation zu betreiben, ist wichtig.“ An zweieinhalb Tagen wurden Ziele definiert, Pressemitteilungen verfasst und so die Grundlagen gelegt für den anschließenden E-learning Kurs. Über acht Wochen müssen die Teilnehmer, betreut von Dr. Heather Thynsma von der Universität Pretoria und dem Medientrainer Gerard Guèdègbé aus Benin online Aufgaben erledigen, die sich mit der täglichen politischen Arbeit befassen. „Wir sind in Westafrika international, schauen immer auch auf die politischen Entwicklungen im Nachbarland“ erklärte einer der Teilnehmer aus Burkina Faso, einem Land, das in den vergangenen zwei Jahren von mehreren schweren Terroranschlägen erschüttert wurde.

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Republik Südafrika, 23. August 2018