Publikationen

Seite 4

#radiowontfall, muss sich aber anpassen

Radio Days Africa 2016 in Johannesburg

Radio nicht nur das älteste, sondern auch das bedeutendste und weit verbreitetste Medium in Afrika. Allein in Südafrika hören täglich mehr als 30 Millionen Menschen Radio. Obwohl es ein Leitmedium ist, schafft Radio es immer noch, Menschen auf eine vertraute Art und Weise zu verbinden. Oder wie es Franz Kruger, Direktor der Wits Radio Academy, ausdrückt: „Was Radio ausmacht, ist nicht die technische Ebene oder die Programmformate, sondern die Beziehung, die es aufgrund der Kraft der Musik zu den Menschen hat.“ mehr…

Brigitte Read | Veranstaltungsberichte | 13. Juli 2016

Afrikanische Wahlkampf-Profis lernen voneinander

6. E-lection Bridge Africa in Ghana

Wahlkämpfe in Afrika haben in den vergangenen Jahren einen rasanten Prozess der Professionalisierung durchlaufen. Wo Parteien noch vor einigen Jahren ihre Kampagnen hauptsächlich um ihren einen "starken Mann" als Hauptargument aufbauten, findet sich heute eine Vielzahl von Themen und handelnden Personen auf Wahlkampf-Veranstaltungen. mehr…

Veranstaltungsberichte | 3. Juni 2016

#AfricaBlogging auf der re:publica 2016

DKLB-Programm erkundet Berlin als digitalen Standort

Zum zehnten Mal hat in diesem Jahr die re:publica in Berlin stattgefunden. Unter den rund 7.000 Teilnehmern bei Europas größte Blogger-Konferenz waren auch 15 Bloggerinnen und Blogger des Netzwerks #AfricaBlogging, das vom Medienprogramm Subsahara-Afrika der KAS unterstützt wird. Ermöglicht wurde die Teilnahme durch ein vom Team Inlandsprogramme vorbereitetes DKLB-Programm, das auch über die re:publica hinaus einen äußerst interessanten Einblick in das digitale Berlin bot. mehr…

Veranstaltungsberichte | 11. Mai 2016

KAS-Initiative zu besserer Ausbildung von Wirtschaftsjournalisten

"How to teach Economic Journalism"

Aktienkurse, Unternehmensbilanzen und Inflation – Themen mit denen sich nicht viele Journalisten gerne beschäftigen. Wirtschaftsjournalismus gilt deshalb auch in Afrika eher als unbeliebt. Ein Teil des Problems sind fehlende Ausbildungsmöglichkeiten. Um diese zu stärken versammelte KAS Media Africa insgesamt zwölf Journalismus-Dozenten aus elf afrikanischen Ländern für einen dreitägigen Workshop an der Aga Khan Graduate School of Media and Communication in Nairobi. mehr…

Veranstaltungsberichte | 29. März 2016

Workshop zur Netz-Sicherheit in Johannesburg

"Surveillance, Privacy and Net neutrality"

Wie sicher sind wir beim Surfen im Internet? Werden wir dabei überwacht? Und was können wir tun, um unsere Daten im Netz zu schützen? Diese Fragen beantwortete die Sprecherin des Chaos Computer Club Deutschland, Constanze Kurz, bei einem Workshop an der Wits University Johannesburg. Veranstalter des Events waren das Media Monitoring Africa Programm und die Deutsche Botschaft in Pretoria, mit Unterstützung von KAS Media Africa. mehr…

Veranstaltungsberichte | 1. März 2016