PR-Auszeichnung für Leiter und Partner des Medienprogramms Südosteuropa

Auch verfügbar in English

Der Leiter des Medienprogramms Südosteuropa der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), Christian Spahr, sowie die KAS-Partner Ivana Đurić, Leiterin der Kommunikationsabteilung des Serbischen Ministeriums für Europäische Integration, und Vuk Vujnović, Generalsekretär des Regierungssprecher-Verbandes SEECOM, sind unter den Gewinnern des diesjährigen "PRO.PR Award". Sie werden für ihren Einsatz für die politische Kommunikation in Südosteuropa und ihr Engagement für SEECOM ausgezeichnet.

Der SEECOM-Verband wurde 2013 auf Initiative von Christian Spahr und Vuk Vujnović gegründet. Er ist der erste Berufsverband für Kommunikationsexperten des öffentlichen Sektors in Europa. SEECOM setzt sich für hohe professionelle und ethische Standards in der Regierungskommunikation in Südosteuropa und darüber hinaus ein. Der Verband bringt Sprecher und PR-Manager von Regierungsstellen und anderen Behörden zusammen und fördert Transparenz und Bürgerdialog. Die mit dem PRO.PR Award ausgezeichneten Preisträger sind Vorstandsmitglieder von SEECOM.

SEECOM veranstaltet unter anderem mit der KAS eine jährliche internationale Fachkonferenz, an der rund 100 PR-Experten von europäischen Regierungen, Parlamenten und internationalen Organisationen sowie führende Politiker teilnehmen. Weitere Aktivitäten reichen von Trainings in den Bereichen PR-Planung und Strategische Kommunikation bis hin zu Podiumsdiskussionen und Kooperationen mit der EU-Kommission in Brüssel. Ziel ist unter anderem eine bessere Kommunikation der europäischen Integration.

Das Ziel des "PRO.PR Award" ist die Förderung herausragender Kommunikationsleistungen sowie der PR-Berufe in Südosteuropa. Die PRO.PR-Konferenz wird seit 2012 an verschiedenen Orten in der Region von der kroatischen Agentur "Apriori World" veranstaltet.

Autor

Manuela Zlateva

erschienen

Bulgarien, 22. Januar 2018

(v. l.) Christian Spahr, Leiter des KAS-Medienprogramms Südosteuropa, Ognian Zlatev, SEECOM-Vorsitzender, Vuk Vujnović, SEECOM-Generalsekretär, Ivana Đurić, Stellvertretende Leiterin des EU-Integrationsbüros der serbischen Regierung und Nebojša Regoje, Leiter Kommunikation im Außenministerium von Bosnien-Herzegowina

(v. l.) Christian Spahr, Leiter des KAS-Medienprogramms Südosteuropa, Ognian Zlatev, SEECOM-Vorsitzender, Vuk Vujnović, SEECOM-Generalsekretär, Ivana Đurić, Stellvertretende Leiterin des EU-Integrationsbüros der serbischen Regierung und Nebojša Regoje, Leiter Kommunikation im Außenministerium von Bosnien-Herzegowina