Publikationen

Seite 8

Building Bridges between Civil Society and Party Political Actors in the Western Balkans

The Perspective of Political Foundations

Dieses Grundsatzpapier des Europäischen Netzwerkes für Politische Stiftungen (EnoP) zielt darauf ab, Grundlagen für künftige Debatten um die Konsolidierung demokratischer Gesellschaften in den westlichen Balkanländern zu schaffen. Es stellt Fallstudien und Beispiele dar, anhand dessen die Autoren die Vorteile des Dialogs zwischen der Zivilgesellschaft und den parteipolitischen Akteuren unterstreichen. mehr…

1. April 2015

Water

A factor of instability or an opportunity for cooperation?

Diese Publikation fasst die Punkte zusammen, die auf dem Workshop „Water: a factor of instability or an opportunity for cooperation?“ diskutiert wurden. Die Veranstaltung bot eine Plattform zum Austausch einer Vielzahl von Antworten auf Herausforderungen, die verbunden sind mit grenzüberschreitendem Wassermanagement, Wasserdiplomatie sowie regionaler und multilateraler Zusammenarbeit bei der Wasserbewirtschaftung. Die Veranstaltung wurde von politischen Entscheidungsträgern, Fachleuten und Experten besucht. mehr…

Veranstaltungsberichte | 15. März 2015

What to expect from Lima? Regaining momentum on the road to Paris?

Der Veranstaltungsbericht beschäftigt sich mit den Erwartungen der Verhandlungspartner gegenüber den Ergebnissen der COP-20 mit wichtigen Interessensvertretern in den weltweiten Klimaverhandlungen. mehr…

Dr. Luis Blanco | Veranstaltungsberichte | 1. Dezember 2014

Summary Report Expert Roundtable

The EU's Comprehensive Approach in External Conflict and Crisis: from Strategy to Practice

Das mit CARE International organisierte Event setzte sich auseinander mit dem Comprehensive Approach der EU in der externen Konfliktprävention und im Krisenmanagement im Allgemeinen und mit Syrien und der Zentralafrikanischen Republik im Besonderen. mehr…

23. April 2014

Anforderungen an die Post-2015 Agenda

Für mehr politische Mitbestimmung, Gleichheit und Nachhaltigkeit

Die Post-2015 Agenda soll die Millenniumsentwicklungsziele (MDGs) ablösen und Ziele für internationale Kooperation bei Armutsbekämpfung und nachhaltiger Entwicklung vorgeben. Bei den MDGs gibt es Reformbedarf, da sie in unvollständig sind und den heutigen globalen Herausforderungen nur zum Teil gerecht werden. Warum es vor allem mehr Engagement für politische Mitbestimmung, Gleichheit und Nachhaltigkeit braucht, argumentiert Sebastian Fuchs in diesem aktuellen Papier der Konrad-Adenauer-Stiftung. mehr…

Sebastian Barnet Fuchs | 9. April 2014