Publikationen

Seite 4

"ASEM 2016 und die Mongolei"

Konferenzband zum XIII. Mongolisch-Deutschen Forum

In jeder Jahreskonferenz des Mongolisch-Deutschen Forums diskutieren wir über die Themen, die in der Aufmerksamkeit und im Interesse der Gesellschaft und der Öffentlichkeit beider Länder stehen. Bei der Konferenz von 2015 ging es um den ASEM-Gipfel, bei dem zahlreiche Nationen aus Asien und Europa in Ulaanbaatar teilnehmen werden. mehr…

6. Juni 2016

Rethinking of Mongolian History

Mongolian National Revolution of 1911 and The Last Emperor of Mongolia

In his lecture, Professor Batsaikhan Ookhnoi reconsiders the role of the 8th Jebtsundamba – in rough terms, the Mongolian equivalent of Tibet’s Dalai Lama at the time – in engineering the national independence of Mongolia from the Qing Empire in 1911. mehr…

Veranstaltungsberichte | 3. Juni 2016

Konferenz zur politischen Aufarbeitung

„Es ist nicht zu spät, aber sie sollten schnell anfangen.“

Der Leiter der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen Dr. Hubertus Knabe machte den Teilnehmern der Konferenz „Die Aufarbeitung der politischen Vergangenheit in Deutschland und in der Mongolei“ Mut: „Auch wenn der Weg schwierig ist, sie sind nicht allein.“ mehr…

Veranstaltungsberichte | 6. Mai 2016

Vom Zentralstaat zum Föderalstaat?

Die Dezentralisierungspolitik der Mongolei auf dem Prüfstand

Die Mongolei schloss sich als erstes Mitglied im Jahr 1924 dem Hegemonialblock der Sowjetunion an. Bis in die 90er Jahre galt das Land als Satellitenstaat des kommunistischen Regimes. Nach sowjetischem Vorbild zentralisierte sich die politische Macht bis zur friedlichen Revolution von 1990 auf die Hauptstadt. Mit der Verabschiedung einer neuen Verfassung im Jahr 1992 kam es zur Abkehr vom Sozialismus und zum Aufbau eines dezentralen Staates. Heute stellt sich nunmehr die Frage, an welchem Punkt die Mongolei steht und in wie fern die Bemühungen der letzten Jahre Früchte getragen haben. mehr…

Dr. Daniel Schmücking | Länderberichte | 10. Februar 2016

Erhard on my Mind

Antworten der Sozialen Marktwirtschaft gestern und heute

Damit unsere Wirtschaft funktionieren kann, braucht es Spielregeln, auf die man sich überall verlassen kann. Es mag seltsam wirken, dass die Wirtschaftsordnung der Sozialen Marktwirtschaft, an der wir uns in Deutschland und inzwischen auch in der Europäischen Union orientieren, aus den 1950er Jahren stammt. War damals in der unmittelbaren Nachkriegszeit nicht alles anders? Ist es heute noch aktuell und wenn ja, warum? Was verbirgt sich hinter der Idee der Sozialen Marktwirtschaft? mehr…

18. Januar 2016