Publikationen

Seite 5

Konferenz zu Wassermanagement und Klimawandel

Die Mongolei ist eines der Länder, das aufgrund seiner geringen Bevölkerungsdichte zwar wenig zur Klimaerwärmung beiträgt aber umso mehr von den negativen Folgen betroffen ist. mehr…

Dr. Daniel Schmücking | Veranstaltungsberichte | 3. Dezember 2015

„Internetfreiheit hat keinen Besitzer, es ist ein öffentliches Gut“

Ist die Mongolei das Land der großen (Internet)freiheit?

2015 war die Mongolei Gastgeber der 5. Konferenz der Freedom Online Coalition (FOC). Doch welchen Stellenwert hat Internetfreiheit im Land? Dieser Länderbericht versucht die Worte der mongolischen Regierung im Bereich der Internetfreiheit zu analysieren und ihren konkreten Taten gegenüber zu stellen. mehr…

Dr. Daniel Schmücking | Länderberichte | 2. Dezember 2015

Demokratie lebt vom Mitmachen

Aktive Bürgerbeteiligung in der Demokratie

Im Jahr 2015 organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) weltweit viele Veranstaltungen unter dem diesjährigen Jahresmotto “Demokratie braucht Demokraten”. Auch die Landesvertretung der KAS in der Mongolei veranstaltete zu diesem Motto eine wissenschaftliche Konferenz mit dem Thema “Demokratie lebt vom Mitmachen: Aktive Bürgerbeteiligung in der Demokratie”. mehr…

23. November 2015

Studien- und Dialogprogramm für Politiker aus der Mongolei

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung waren in dieser Woche mongolische Politiker und Wissenschaftler zu Gast in Berlin und Thüringen, um am XIII. Mongolisch-Deutschen-Forum in Berlin teilzunehmen und sich über Partei- und Wahlkreisarbeit in Deutschland zu informieren. Das Besucherprogramm wurde vom Team Inlandsprogramme organisiert und wurde von Dr. Schmücking, Leiter des Auslandsbüros Mongolei, begleitet. mehr…

Veranstaltungsberichte | 19. November 2015

Die Suche nach der dritten Grenze

Mongolische Außenpolitik zwischen Russland und China

Die mongolische Außenpolitik nach 1990 war geprägt von dem Ziel, sich zum eigenverantwortlichen und demokratischen Akteur zu entwickeln und die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zu diversifizieren. Durch die bestehende Abhängigkeit von Russland und China ist die mongolische Außenpolitik ein Balanceakt. Trotz der enttäuschten mongolischen Erwartungen ist die Drittnachbarpolitik folgerichtig und alternativlos. mehr…

Dr. Daniel Schmücking | Auslandsinformationen | 12. November 2015