Publikationen

Seite 2

Starke Demokratie mit Frauen in politischer Verantwortung

Konferenzband zum XIV. Mongolisch-Deutschen Forum

Die mongolische Gesellschaft und die junge Demokratie sind in einer verantwortungsvollen Phase ihrer Entwicklung. Frauen machen in der Mongolei die Hälfte der Gesellschaft aus. Dass Frauen zu selten Führungsaufgaben in der Wirtschaftsentwicklung und in der Politik übernehmen, ist nicht nur ein Problem in der Mongolei, sondern ein allgemeines Problem in der Entwicklung von Demokratien. Im Jahr 2016 debattierte das Deutsch-Mongolische Forum über das Thema „Starke Demokratie mit Frauen in politischer Verantwortung“ um der Regierung und der mongolischen Öffentlichkeit neue Impulse zu geben. mehr…

30. März 2017

Wettbewerbsfähigkeit der Gobi Region

Unter dem Motto “Eine Gobi - Ein Ziel” fand die Wettbewerbsfähigkeits-Konferenz in Mandalgobi am 3. und 4. November 2016 statt. mehr…

Veranstaltungsberichte | 30. Januar 2017

Aufarbeitung der politischen Verfolgung in der Mongolei und in Deutschland

Konferenzband

Am 25. April 2016 fand in Ulaanbaatar die wissenschaftliche Konferenz zur Aufarbeitung der politischen Verfolgung in Deutschland und in der Mongolei statt. Lesen Sie in diesem Konferenzband, wie die beiden Länder mit ihrer Geschichte umgehen. mehr…

Veranstaltungsberichte | 29. Januar 2017

Die Aufarbeitung hat begonnen

Politische Verfolgung in der sozialistischen Mongolei

Die Mongolei war fast 70 Jahre lang eine sozialistische Diktatur, der zehntausende Menschen zum Opfer fielen. Die Aufarbeitung dieser Geschichte hat vor allem mit Blick auf die Opfer begonnen: Denkmäler sowie ein Nationaler Erinnerungstag wurden geschaffen und eine Rehabilitationskommission nahm nach der friedlichen Revolution ihre Arbeit auf. mehr…

Dr. Daniel Schmücking | Länderberichte | 24. Januar 2017

Schulden trotz Rohstoffreichtum

Die Staatsfinanzen der Mongolei

Das dünnbesiedelte Land zwischen China und Russland ist eines der rohstoffreichsten Länder der Welt und doch steht die Mongolei vor ernsten finanziellen und wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Finanzminister, B. Choijilsuren, äußerte sich im September 2016 ausführlich zur schwierigen finanziellen Situation seines Landes: der Staat sei zurzeit kaum in der Lage die Regierungsgehälter oder die Betriebskosten der Regierungsgebäude zu bezahlen. mehr…

Dr. Daniel Schmücking | Länderberichte | 5. Dezember 2016