Warum ist die Angst der Baltischen Staaten vor Russland seit 2008 gestiegen? ..... und ist das berechtigt?

Sicherheitspolitische Veranstaltung

November 9 Donnerstag

Datum/Uhrzeit

9. November 2017, 18.00 Uhr

Ort

Industrie- und Handelskammer zu Schwerin, Graf-Schack-Allee 12, Schwerin, Deutschland

mit

General a.D. Egon Ramms

Typ

Vortrag

Veranstaltung i.R. der sicherheitspolitischen Vortragsreihe M-V

Die drei früheren Sowjetrepubliken Estland, Lettland und Litauen sind seit 2004 Mitglieder der NATO und der EU. Die Annexion der Krim und die Unterstützung der prorussischen Separatisten in der Ostukraine durch Russland haben in den baltischen Staaten zunehmend Angst vor einer russischen Invasion geschürt. Die Erinnerung an die gewaltsame Angliederung an die Sowjetunion im Jahr 1940 und die stalinistische Gewaltherrschaft sind hier immer noch lebendig. Russische Militärmanöver in der Nähe der Grenzen zu Russland und Weißrussland haben diese Sorge noch zusätzlich angeheizt.

Zu den aufmerksamen Beobachtern dieser Entwicklung zählt General a.D. Egon Ramms. In seinem Vortrag wird er der Frage nachgehen, inwieweit die Befürchtungen in den Baltischen Staates begründet sind und welche Maßnahmen die NATO in die Lage versetzen könnten, das Bündnis effektiv zu verteidigen.

Herzlich laden wir Sie zu diesen und weiteren Fragestellungen ein!

Der Referent:

General a.D. Egon Ramms
- verschiedene Verwendungen im Bundesministerium der Verteidigung
- 1998 Brigadegeneral als Stabsabteilungsleiter für Logistik, Infrastruktur und Umweltschutz im Führungsstab der Streitkräfte
- 2000-2004 Chef des Stabes im Führungsstab der Streitkräfte
- 2004-2006 Kommandeur des Multinationalen Korps Nordost in Stettin
- 2007-2010 Oberbefehlshaber des Allied Joint Force Command in Brunssum, damit einer der ranghöchsten deutschen Generäle in der NATO

Weitere Hinweise

Die sicherheitspolitische Vortragsreihe möchte einen Beitrag zu einer intensiven Diskussion über Aspekte der Sicherheitspolitik leisten.
Die Debatte richtet sich an interessierte Bürger/innen, Politiker/innen und Experten/innen.

Veranstaltungsort
IHK zu Schwerin
Graf-Schack-Allee 12
19053 Schwerin

Teilnahme
Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung an die Konrad-Adenauer-Stiftung M-V -> kas-mv@kas.de möglich.

Der Eintritt ist frei.

Veranstalter der sicherheitspolitischen Vortragsreihe sind die Deutsch-Atlantische Gesellschaft MV, der Deutsche Bundeswehrverband M-V, die Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik, die Konrad-Adenauer-Stiftung M-V, das Landeskommando M-V, der Verband der Reservisten M-V.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Dr. Silke Bremer

Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern und Leiterin des Politischen Bildungsforums Mecklenburg-Vorpommern

Dr. Silke Bremer
Tel. +49 385 555705-0
Fax +49 385 555705-9