Indien - Weltmacht im 21. Jahrhundert?

Februar 9 Freitag

Veranstaltung ausgebucht

Datum/Uhrzeit

9. – 10. Februar 2018

Ort

IFA Hotel Graal-Müritz, Waldstraße 1, Ostseebad Graal-Müritz, Deutschland

Typ

Seminar

Eine Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung


Indien ist ein Land der Widersprüche und großen Kontraste: Stolze Nation und Vielvölkerstaat, Gewaltfreiheit und Nuklearbewaffnung, Wirtschaftsgigant und Armenhaus. Eine weitere Besonderheit der "größten Demokratie der Welt" ist die ethnische, religiöse und kulturelle Vielfalt.

Mehr als 70 Jahre nach der Unabhängigkeit spielt Indien heute als internationaler Dienstleister eine zentrale Rolle in der Weltwirtschaft. Nach Expertenmeinung wird das Land in der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts eine Blüte erreichen.
Wie reagiert China auf den Aufstieg des asiatischen Konkurrenten? Wird sich das Verhältnis Indiens zum Erzrivalen Pakistan entspannen? Kann Deutschland vom indischen Aufstieg profitieren? Im Seminar versuchen wir, Antworten auf diese und andere Fragen zu geben und einen Ausblick auf die Zukunft zu wagen.


Indien - Weltmacht im 21. Jahrhundert?

Seminar vom 09. bis 10. Februar 2018

Veranstaltungsort
IFA Hotel Graal-Müritz
Waldstraße 1
18181 Ostseeheilbad Graal-Müritz


Programm

Freitag, 09.02.2018

16.30 Uhr
Begrüßung und inhaltliche Einführung
Dr. Eckhard Lemm
Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Der Hinduismus und seine Rolle in der indischen Gesellschaft
Prof. Dr. Jakob Rösel
Universität Rostock

18.00 Uhr
Kaffeepause

18.30 Uhr
Der Hindu-Nationalismus: Gefahr für die Demokratie in Indien?
Dr. Pierre Gottschlich
Universität Rostock

20.00 Uhr
Abendessen


Samstag, 10.02.2018

09.30 Uhr
Politische und ökonomische Transformation Indiens seit der Unabhängigkeit
Prof. Dr. Jakob Rösel
Universität Rostock

11.00 Uhr
Kaffeepause

11.30 Uhr
Die Außenpolitik Indiens: Von der verhinderten Großmacht zur Weltmacht?
Dr. Pierre Gottschlich
Universität Rostock

13.00 Uhr
Mittagessen

Seminarauswertung

14.30 Uhr
Veranstaltungsende


Seminarorganisation
Axel Lenk


Allgemeine Hinweise

Wir bitten um eine schriftliche Anmeldung unter Angabe Ihrer Anschrift, Telefonnummer und E-Post-Adresse.

Die Teilnehmergebühren betragen 80 EUR und beinhalten die Unterkunft im Doppelzimmer und die im Programm aufgeführten Mahlzeiten, jedoch keine Getränke und Parkgebühren. Es wird ein Einzelzimmerzuschlag in Höhe von 15 EUR erhoben. Heimschläfer zahlen nur 40 EUR.

Leider können wir nur 40 Personen zulassen. Deshalb werden in der Regel nicht alle Interessenten eine Teilnahme-Zusage erhalten. "Nur der frühe Vogel fängt den Wurm."

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Dr. Eckhard Lemm

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dr. Eckhard Lemm
Tel. +49 385 555705-0
Fax +49 385 555705-9