Can Ethnicity, Racism and Discrimination keep Namibia together?

Part II

Auch verfügbar in English

Am 12.04.2016 veranstaltete die KAS Namibia& Angola die zweite Diskussionsrunde rund um die Thematiken Rassismus, Ethnizität und Diskriminierung in Namibia.

Bild 1 von 7
Podium

Das Panel bestand aus verschiedenen Teilnehmern, welche unterschiedliche Perspektiven der Thematik beleuchteten.

Obwohl diese in der namibischen Gesellschaft nach wie vor eine große Rolle spielen, werden sie im Alltag kaum thematisiert. Die Debatte sollte dementsprechend dazu beitragen, eine öffentliche Plattform für eine neutrale Diskussion zu bieten, Problematiken und mögliche Lösungsansätze zu identifizieren und deren Einfluss auf gesellschaftliche Prozesse und die Zukunft der namibischen Gesellschaft zu beleuchten.

Vor diesem Hintergrund waren verschiedene Sprecher eingeladen, welche unterschiedliche Dimensionen, wie zum Beispiel die soziale, die politische oder die rechtliche, der Thematik beleuchten sollten. Als Podiumssprecher nahmen teil:

- Carola Engelbrecht (Direktorin Cats & Activists)

- Father Lukas Katenda (Angelican Church)

- John Nakuta (Juristische Fakultät UNAM)

- Hewet Beukes (WRP)

Die Veranstaltung zog mit fast 100 Teilnehmern ein breites und interessiertes Publikum ins National Theater, welches im Anschluss an die Präsentationen viele Fragen hatte und eine anregende Diskussion rund um die Themen Rassismus, Ethnizität und Diskriminierung anstieß.

Autor

Anna Wasserfall

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Namibia, 14. April 2016