ACP EU Joint Parliamantary Assembly

Auch verfügbar in English

KAS Namibia-Angola beteiligte sich an der diesjährigen ACP EU JPA, welche in Windhoek im Safari Court Hotel stattfand.

Bild 1 von 6
KAS was represented at the ACP EU JPA

Die KAS war während der gesamten Dauer der Veranstaltung mit einer Informationsplattform vertreten.

Vom 8. bis zum 15. Juni 2016 fand die diesjährige ACP EU JPA im Safari Court Hotel in Windhoek, Namibia, statt.

Die Konferenz brachte hunderte von internationalen Parlamentarier aus mehr als 78 verschiedenen Nationen zusammen, welche entweder der Europäischen Union oder der ACP-Ländergruppe (Afrika, Karibik, Pazifik) angehören. Die Konferenz wurde für die EU offiziell von Co-Präsident Michèle Rivasi (Frankreich)und für die ACP von Netty Baldeh (Gambia) eröffnet.

Die Versammlung hiess ausserdem auch Sprecher wie Peter Katjavivi, Sprecher der namibischen Nationalversammlung, und Nickey Iyambo, Vizepraesident der namibischen Republik, willkommen.

Das Hauptthema der Versammlung war die zukünftige Zusammenarbeit der EU- und ACP-Nationen nach 2020. Die Mitglieder verlangten nach einer erneuerten Architektur für die ACP-EU-Partnerschaft, welche an die Realitäten und Anforderungen einer globalisierten Welt mit ihren Herausforderungen angepasst ist.Aspekte wie die parlamentarische Aufsicht und eine stärkere Beteiligung der Zivilgesellschaft wurden ebenfalls angesprochen.

Andere wichtige Themen war die Sicherheitssituation vor den Wahlen in der Demokratischen Republik Kongo,Vergewaltigungen und Gewalt gegen Frauen und Kinder in bewaffneten Konflikten, die Auswirkungen des Preisverfalls von Öl und anderen strategischen Ressourcen als auch die veränderte Realität von Konflikten und globalen Sicherheitsrisiken.

Die KAS Namibia-Angola unterstützte die Konferenz unter anderem im Rahmen ihres Parliamentary Support Programms, folgte den zahlreichen Diskussionen und Debatten und informierte die interessierten Besucher über die Arbeit der Stiftung in Sub-Sahara Afrika. Andrea Ostheimer (Leiterin der Afrikaabteilung) und Reinhard Willig (Leiter des KAS Büros Namibia-Angola)waren Teil der während der Konferenz anwesenden KAS-Delegation.

Autor

Anna Wasserfall

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Namibia, 8. Juni 2016