Übergabe des "All-inclusive Namibian House"-Buches an die namibische Premierministerin

Auch verfügbar in English

Die neue Publikation der Konrad-Adenauer-Stiftung Namibia-Angola mit dem Titel “Towards Our All-Inclusive Namibian House – How can we build a Nation in which no Namibian feels left out“ wurde am 12. Juni 2017 offiziell der namibischen Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila in den Räumlichkeiten des Alten Staatshaus in Windhoek übergeben.

Die Übergabe krönte den mehr als einjährigen Entstehungsprozess der Publikation, welche aus einem gemeinsamen Projekt der KAS Namibia-Angola und deren langjährigem Kooperationspartner Forum for the Future (FFF) entstand. Sie wurde als direkte Antwort auf die sogenannte „State of the Nation Address“ des namibischen Präsidenten Hage Geingobs aus dem Jahr 2015 ins Leben gerufen, in welcher dieser den Prozess des Staatenbaus erstmals öffentlich mit dem Bau eines Hauses verglich und das Bild eines namibischen Hauses malte, in dem kein Namibier ausgeschlossen ist.

Da sich die namibische Nation im Moment noch weit von diesem Idealbild entfernt sieht, beschlossen die KAS Namibia-Angola und FFF, gemeinsam verschiedene Empfehlungen auszuarbeiten, wie dieses Ideal langfristig realisiert werden kann, und welche spezifischen Probleme und Herausforderungen es vor diesem Hintergrund noch zu überwinden gilt. Diese Ideensammlung wurde im Folgenden mehrfach von einem namibischen Expertengremium sowie von über rund 1000 Namibiern aus den verschiedenen Regionen diskutiert, überarbeitet und schließlich gemeinschaftlich finalisiert. Das finale Dokument wurde erstmals am 23.03.2017 der Öffentlichkeit und den Medien vorgestellt und erhielt im Folgenden viel Aufmerksamkeit. Um auch der Regierung, die letztendlich der eigentliche Empfänger der Ideensammlung sein sollte, den Zugang zur Publikation zur ermöglichen, wurde im Anschluss an die öffentliche Vorstellung ein Termin mit der Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila vereinbart, welcher das Buch stellvertretend für Präsident Hage Geingob in Empfang nahm. Thomas W. Keller, Leiter des Auslandsbüros KAS Namibia-Angola, und zwei Vertreter des Kooperationspartners FFF trafen die Premierministerin im Rahmen der Übergabe persönlich und diskutierten einige der im Buch enthaltene Ideen und Vorschläge direkt mit ihr. Die Publikation wurde insgesamt sehr positiv aufgenommen und als wertvoller Beitrag zum Bau eines „All-inclusive Namibian House“ identifiziert.

Autor

Anna Wasserfall

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Namibia, 12. Juni 2017

Übergabe All inclusive Namibian House

The Right Hon. Prime Minister Saara Kuugongelwa-Amadhila mit Herrn Thomas W. Keller (Büroleiter KAS Namibia-Angola)sowie den FFF-Vertretern Samson Ndeikwila und Pastor Laban Mwashekele bei der offiziellen Übergabe des Buches in den Räumlichkeiten des Alten Staatshauses in Windhoek. Auf der linken Seite ist Frau Erika von Wietersheim zu sehen, welche den Text geschrieben und editiert hat.