"Fake News", Falschinformation und automatisch generierte Propaganda: Demokratische Meinungsbildung in Gefahr?

Dezember 12 Dienstag

Datum/Uhrzeit

12. Dezember 2017, 12-14 Uhr

Ort

Kas New York

mit

Aljoscha Burchardt, Geysha Gonzalez, Andree Thieltges, Nico Lange

Typ

Diskussion

Da der Platz für die Veranstaltung limitiert ist, bitten wir, sich bis zum 12.12. mittags (12 Uhr) anzumelden (newyork@kas.de). Eine Veranstaltung der KAS Washington.

Auch verfügbar in English

Bedrohne russische, chinesische sowie populistische Propaganda und "Fake News" die Demokratie? Beeinflussen sog. "Social bots" und künstliche Intelligenz die öffentliche Meinung? Was sagt die Wissenschaft zu diesen Themen? Wie wird Meinungsbildung in Zukunft möglich sein? Wie können politische Parteien, Regierungsvertreter und die Zivilgesellschaft resistent gegenüber automatisch gesteuerter Manipulation bleiben?

Diese Fragen diskutieren u.a.:

  • Aljoscha Burchardt, Researcher at the Language Technology Lab, German Research Center for Artificial Intelligence
  • Geysha Gonzalez, Associate Director for the Eurasia Center, Atlantic Council
  • Andree Thieltges, Social Media Forensics Expert, Researcher for Political Data Science, Technical University Munich
  • Nico Lange, Director, Büroleiter KAS Washington

Mittagssnacks werden serviert.

Social bots

Ansprechpartner

Dr. Stefan Friedrich

Leiter Team Afrika südlich der Sahara

Dr. Stefan Friedrich
Tel. +49 30 26996-3491
Fax +49 30 26996-3719
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français,‎ 中文