Bürgerversammlung im Boki I Wahlkreis von Cross River Staat

Dezember 29 Dienstag

Datum/Uhrzeit

29. Dezember 2015

Ort

Cross River, Nigeria

mit

HRH Otu Fredaline Akandu; Hon. Itam Abang;

Typ

Forum

In Zusammenarbeit mit der Organisation für Solidarität und Entwicklung (NOSAD) organisierte die KAS am 29. Dezember 2015 eine Bürgerversammlung in Abo, im Boki I Wahlkreis von Cross River State.

Auch verfügbar in English

Dies war die zweite Bürgerversammlung in Cross River State in dieser Legislaturperiode, in der die KAS und NOSAD den neu gewählten Parlamentariern genügend Zeit gab, um sich einzuarbeiten.

Über 250 Teilnehmer haben der Bürgerversammlung beigewohnt. Unter ihnen war HRH Otu Fredaline Akandu, Geistliche, Bezirksratsmitglieder, Schüler- und Jungendleiter, Frauengruppen, Beamte, Lehrer, Handwerker, Politiker sowie gemeinschaftsbasierte Organisationen und NGO-Vertreter aus dem Wahlkreis. Hon. Itam Abang, eine der wenigen Frauen im Parlament, war sehr glücklich ihre Wählerschaft zum ersten Mal nach der Wahl zu treffen.

Sie informierte die Wählerschaft über ihre Leistungen im Parlament, über die Gesetzesvorlagen und Anträge. Darunter waren das Kinderrechtsschutzgesetz und die Errichtung einer Agentur zum Schutz für Kinder. Als Vorsitzende des Bildungsausschusses hatte sie mehrere Treffen mit den Schulverwaltungen für private und öffentliche Schulen, um die Herausforderungen zu meistern und mögliche Wege für Verbesserungen zu ermitteln. Sie informierte über ihr Versprechen, dass ein Stück Land für die Einrichtung eines ICT Centers erworben wurde, um die Leiden der Schüler aus dieser Region und anderen angrenzenden Gemeinden zu lindern, welche zu Immatrikulationszulassungsausschüssen (JAMB) mittels computergestützten Tests (CBT) über 200 km nach Abakaliki, in Ebonyi Staat reisen müssten.

Die Teilnehmer waren sehr dankbar und wünschten, dass weitere Bürgerversammlungen in Kürze folgen würden. Sie baten auch um Hilfe bei der Friedenssicherung, da der Boki I Wahlkreis mit der Boki II Gemeinschaft im Jahr 2010 wegen Landkonflikten kämpfte. Außerdem wünschten die Bürger, dass ihnen geholfen wird, sichere Straßen in der Umgebung zu bauen und Schulen renoviert und mit mehr Lehrern ausgestattet werden. Hon. Itam Abang antwortete, dass sie bereits das Parlament beeinflusst hat die meisten dieser Projekte im Haushalt 2016 Haushalt zu verankern, sie aber noch mehr tun wird um die Probleme der Bürger zu lindern.

Hon.(Dr.) Itam Abang hält ihren Vortrag
Teilnehmer der Bürgerversammlung
Ein Teilnehmer stellt Fragen

Ansprechpartner

Hildegard Behrendt-Kigozi

Leiterin des Auslandsbüros in Nigeria

Hildegard Behrendt-Kigozi
Tel. +234 70 982 128 35