Nachrichten

Seite 3

18. Juli 2013

KLAUSURTAGUNG FÜR PARLAMENTE

Adaptation von Bundesgesetzen in Staatsgesetze

Aufgrund ihres Engagements zur Förderung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit unterstützt die KAS jährliche Workshops zu wichtigen Themen und Aufgaben für Staatsparlamente in Nigeria und lud im Juni 2013 die gesamten Parlamente der Bundesstaaten Cross Rivers und Plateau State zu einer Klausurtagung ein. mehr…

28. Juni 2013

KAS WORKSHOP

Ethik, Gewalt und politische Bildung im Bildungssystem Nigerias.

In der Veranstaltungsreihe zu ethischen Werten und sozialpolitischen Themen fand der 2te Workshop der KAS am 06. Juni 2013 in Abuja statt. Der Workshop behandelte die Thematik Ethik, Gewalt und politische Bildung im Bildungssystem Nigerias. mehr…

24. April 2013

4. Leadership Lecture von Centre LSD

,,Aufbau moralischer und strategischer Führung für Nigeria”

Am Samstag 20. April 2013 fand zum vierten Mal der jährliche Leadership Lecture und Abschlusszeremonie, organisiert von unserem Partner African Centre for Leadership, Strategy and Development (Centre LSD), statt. mehr…

6. März 2013

Hartwig Fischer, MdB (CDU/CSU)

HOHER BESUCH AUS DEUTSCHLAND

Am 5. März 2013 besuchte Hartwig Fischer, Mitglied im Auswärtigem Ausschuss und Mitglied im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung der CDU/CSU -Fraktion das Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Abuja. mehr…

22. Februar 2013

Roundtable

Gewalt und Ethik im nigerianischen Wahlverfahren

Am 20. Februar lud die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), zusammen mit dem Women Environmetal Programme (WEP) zu einem Roundtable mit dem Thema ,,Gewalt und Ethik im nigerianischen Wahlverfahren” ins Chelsea Hotel, Abuja ein. mehr…

23. Januar 2013

Mali

Reaktionen der Nachbarländer auf den Militäreinsatz

Aus den KAS-Büros in Tunesien, Senegal, Benin, Nigeria und Marokko berichten unsere Auslandsmitarbeiter über Reaktionen und Hintergründe aus der Region. mehr…

24. September 2012

Dr. Wahlers besuchte Abuja

"Vision Nigeria - The Way Forward"

Der nigerianische Außenminister, vertreten durch Staatssekretär Uhomoibhi, und der stv. Generalsekretär der KAS, Dr. Wahlers, waren Ehrengäste der KAS-Konferenz im Hilton Hotel Abuja. Über 120 Teilnehmer, darunter viele Abgeordnete und KAS-Partner diskutierten Prioritäten für Nigerias künftige Entwicklung. Dr. Wahlers verabschiedete zudem den langjährigen Mitarbeiter der KAS in Nigeria, Dr. Klaus Pähler, in den Ruhestand und führte dessen Nachfolgerin, Hildegard Behrendt-Kigozi ein.

27. Juni 2012
Achtung
Aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.
Bitte laden Sie das Flash-Plugin hier, um den Inhalt zu sehen. ›

Tag der KAS 2012

50 Jahre für Demokratie weltweit

Seit 50 Jahren engagiert sich die Konrad-Adenauer-Stiftung weltweit für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Soziale Marktwirtschaft. Sehen Sie unser neues Video, das zeigt, wie unsere Projekte aussehen und mit wem wir zusammenarbeiten.

3. Mai 2012

Abgeordneter bedankt sich bei KAS

Hon. Dio Lamul finanziert zwei weitere Town Hall Meetings

Die Kluft zwischen Politik und Bürger verringern. In Town Hall Meetings treffen Bürger ihren Abgeordneten. Jetzt bedankt sich der Abgeordnete Hon. Dio Lamul vom Landtag des Bundesstaates Plateau bei der KAS. Er traf auf die Bürger seines Wahlkreises und empfand den konstruktiven Dialog als so erfolgreich, dass er versprach, noch in diesem Jahr zwei weitere Town Hall Meetings aus eigener Tasche zu finanzieren. Wir nennen das nachhaltige Entwicklung und freuen uns über diese Eigeninitiative.

30. April 2012

Ausbildung zukünftiger Führungskräfte

3. Leadership Lecture - Politische Analysen und Handlungsstrategien

Wo liegen Nigerias Kernprobleme? Umrahmt von zahlreichen Diskussionen beantworteten die Teilnehmer der diesjährigen Leadership Lecutre diese Frage einstimmig mit schlechter Regierungsführung. Die Veranstaltung stellte mit der Zeugnisübergabe den Höhepunkt eines einjährigen Trainings dar, das zukünftige Führungskräfte auf ihre Herausforderungen vorbereitet. ***Nachtrag: Einer der Ehrengäste, Comrade Olaitan Oyerinde, wurde wenige Tage nach der Veranstaltung aus politischen Gründen ermordet.***