Nachrichten

Seite 2

21. Oktober 2011
zivil-militärisches Seminar

PAKISTAN

Zivil-Militärische Beziehungen

Vom 24.-30.10.2011 wird ein zivil-militärisches Seminar in Berlin stattfinden. Sechs Generale und sechs Politiker werden sich gemäß dem Motto “Ein regionaler Ansatz für Sicherheit” mit ihren deutschen Counterparts austauschen. Die Zusammenarbeit zwischen Parlamentariern und hohen Offizieren der Streitkräfte von Deutschland und Pakistan wird ein gemeinsames Verständnis zur Bedeutung und der Möglichkeiten eines regionalen Ansatzes für Stabilität in der Region fördern.

6. Oktober 2011
kopp

PAK-GERMAN FRIENDSHIP GROUP

Roundtable-Diskussion bei der KAS

Am 04.Oktober 2011 veranstaltete die KAS in Islamabad einen Roundtable mit deutschen und pakistanischen Parlamentarieren. Diskutiert wurden die gegenwärtig größten Herausforderunen Pakistans. Auf dem Foto unterhält sich die Parlamentarische Staatssekretärin des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, MdB Gudrun Kopp (FDP) während eienr Pause mit dem MNA Sardar Ayaz Sadiq (PML-N), dem deutschen Botschafter Dr. Michael Koch und dem KAS-Büroleiter Dr. Babak Khalatbari.

29. Juni 2011
Dr. Ross Husain, Dean of the TSS 2011

AFGHANISCH-PAKISTANISCHER DIALOG

KAS veranstaltet „Trilateral Summer School“ in Pakistan

38 Young Professionals aus Afghanistan, Pakistan und Deutschland trafen in Islamabad zusammen, um an einer von der KAS organisierten Summer School teilzunehmen. Vom 12. bis zum 19. Juni diskutierten die Teilnehmer aus Politik, Medien, Wissenschaft und Wirtschaft über Herausforderungen in der Region und konzentrierten sich dabei insbesondere auf die Themen Sicherheit, Stabilität und Handel. Die Sitzungen wurden vom Dekan der Trilateral Summer School, Dr. Ross Masood Husain, moderiert.

29. Juni 2011
Sultan Mahmud Chaudhary - the next Prime Minister of AJK?

AFGHANISCH-PAKISTANISCHER DIALOG

Hochrangige Referenten bei der KAS „Trilateral Summer School“

Für die Summer School konnten hochrangige Redner gewonnen werden, darunter ehemalige Senatoren und Botschafter, Spitzenbeamte, Wissenschaftler und Vertreter der Zivilgesellschaft. Zu den Referenten zählten Sayed Hamed Gailani, der ehemalige erste stellvertretende Sprecher des afghanischen Senats, Botschafter a.D. Dr. Gunter Mulack und Prof. Dr. Wilhelm Löwenstein aus Deutschland sowie Barrister Sultan Mehmood Chaudhary, Premierminister a.D. des teilautonomen pakistanischen Gebiets Azad Kashmir.

29. Juni 2011
Botschafterempfang

AFGHANISCH-PAKISTANISCHER DIALOG

Deutscher Botschafter lädt Teilnehmer der „Trilateral Summer School“ zum Empfang

Der deutsche Botschafter in Pakistan, Dr. Michael Koch, übernahm die Schirmherrschaft über die siebentägige Summer School. Aus diesem Anlass gab er einen Empfang für die Teilnehmer in seiner Residenz. In einer Rede dankte er Dr. Babak Khalatbari, Leiter des KAS-Büros Pakistan, für dessen kontinuierliche Bemühungen, die Völker der Nachbarstaaten Pakistan und Afghanistan näher zusammenzubringen. Er betonte, dass beide Länder in ihrem Streben nach Demokratie eine gemeinsame Basis finden könnten.

29. Juni 2011
Wagah Border Ceremony

AFGHANISCH-PAKISTANISCHER DIALOG

Teilnehmer der “Trilateral Summer School” besuchen Lahore

Die Summer School beinhaltete unter anderem einen zweitägigen Studienaufenthalt in der Millionenmetropole Lahore an der indisch-pakistanischen Grenze. Dort sahen sich die Teilnehmer die Grenzschließungszeremonie an, die seit 1959 allabendlich vor Sonnenuntergang von den indischen und pakistanischen Grenzsoldaten durchgeführt wird. Zudem besuchten die Teilnehmer die Badshahi-Moschee und das Rote Fort, die beiden wohl berühmtesten Sehenswürdigkeiten der zweitgrößten Stadt Pakistans.

29. Juni 2011

AFGHANISCH-PAKISTANISCHER DIALOG

Teilnehmer der “Trilateral Summer School” entwerfen Zukunftsszenarien für Afghanistan und Pakistan

Die Summer School endete am 18.06.2011 mit einem Szenario-Workshop. Die Teilnehmer wurden in drei Gruppen aufgeteilt und erhielten die Aufgabe, zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten in Form eines negativen und eines positiven Extremszenarios sowie eines realistischen Trendszenarios für Afghanistan und Pakistan für das Jahr 2015 zu entwickeln. Workshopleiter Botschafter a.D. Dr. Gunter Mulack beurteilte die Summer School als großen Erfolg und lobte die ernsthaften und eingehenden Diskussionen. mehr…

26. Februar 2011
Anwar Mansoor Khan, Präsident Sindh High Court Bar Association, Ehrengast des Seminars für Anwälte in Karachi, 26.02.2011

RECHTSSTAATSPROGRAMM

KAS schult Anwälte in Karachi zum Thema "Cyber Law"

Der Präsident der Sindh High Court Bar Association, Anwar Mansoor Khan, eröffnete das eintägige Seminar im Saal des Mariott Hotels, Karachi am 26. Februar. Er betonte die Bedeutung der Cyber Laws für eine moderne Gesellschaft und bedankte sich bei der KAS und der „Society for Enforcement of Rule of Law“, dass sie sich der Thematik angenommen haben. Juristen sowie IT-Experten waren als Redner geladen, um den rund 90 Anwälten ein solides Basiswissen zu vermitteln.

25. Februar 2011
Seminar an der Sindh Judicial Academy in Karachi, 25.02.2011

RECHTSSTAATSPROGRAMM

KAS veranstaltet erste Schulung an der Sindh Judicial Academy

Am 25. Februar fanden sich auf Einladung der KAS mehr als 20 Richter zu einem eintägigen Seminar in der Sindh Judicial Academy, Karachi ein. Thema der Veranstaltung waren "Cyber Laws". Die Richter, in Sachen Internetrecht ungeschult, nahmen die Vorträge der Experten mit großem Interesse auf. Herr Mushir Alam, Oberster Richter der Provinz Sindh, erklärte, neue Techniken erforderten neue Gesetze und würdigte das Engagement der KAS und ihres Partners, der „Society for Enforcement of Rule of Law“.

13. Januar 2011
MdB Schockenhoff

DEUTSCH-PAKISTANISCHES SYMPOSIUM 2011

Deutsche Parlamentarier zu Besuch in Islamabad

MdBs Dr. Andreas Schockenhoff, Dr. Christian Ruck und Roderich Kiesewetter folgen der Einladung der KAS nach Islamabad. Zahlreiche Gespräche mit pakistanischen Parlamentariern und hochrangigen Beamten vermitteln den deutschen Abgeordneten ein Bild der Lage. MdB Schockenhoff erklärt im Rahmen eines Symposiums vor 300 pakistanischen Gästen, dass das Wohlergehen des pakistanischen Volkes von hoher Bedeutung sei für die regionale sowie globale Stabilität und somit in deutschem Interesse liege.