Nachrichten

Seite 8

20. Dezember 2013

Länderbericht

Das C-Gebiet und seine Bedeutung für einen palästinensischen Staat

Im Ringen um die Zwei-Staaten-Lösung kommt dem C-Gebiet des Westjordanlandes eine ent-scheidende Rolle zu. Für einen zukünftigen palästinensischen Staat ist das C-Gebiet von maß-geblicher Bedeutung, auch wenn es nicht zu den viel diskutierten Kernthemen der Friedens-verhandlungen – wie den palästinensischen Gefangenen oder dem Status Jerusalems – zählt. In diesem Länderbericht wird die besondere Bedeutung des C-Gebietes für einen zukünftigen palästinensischen Staat herausgestellt. mehr…

19. Dezember 2013

Konferenz

Familienzusammenführung in Jerusalem

Im Ostjerusalemer Legacy Hotel fand am 18. Dezember eine gut besuchte Konferenz zum Thema „Palestinian Families under threat: 10 years ban of family unification in Jerusalem“ statt. Veranstaltet wurde sie von der katholischen Menschenrechtsorganisation Society of St. Yves in Kooperation mit der Konrad Adenauer Stiftung Ramallah und dem regionalen Rechtsstaatsprogramm der KAS mit Sitz in Beirut. mehr…

29. November 2013

Kurzbericht zur Lage im Gazastreifen

Auf sich allein gestellt

Der Aufschwung durch den Arabischen Frühling und der letztjährige Konflikt mit der israelischen Armee sind im Ga-zastreifen fast vergessen. Heute ist die islamistische Hamas und mit ihr die Be-völkerung in Gaza so isoliert wie nie zuvor. mehr…

25. November 2013
Legal Encounter mit Prof. Irene Schneider der Universität Göttingen

Der Diskurs über die Convention on the Elimination of Discrimination Angainst Women (CEDAW) im Iran

Legal Encounter mit Prof. Irene Schneider der Universität Göttingen

13. November 2013

Besuch aus Deutschland

Besuch der baden-württembergischen CDU-Landtagsfraktion im Büro der KAS Ramallah

Eine zwölfköpfige Gruppe von CDU-Abgeordneten des baden-württembergischen Landtages unter Führung des Fraktionsvorsitzenden Herrn Peter Hauk besuchte am Mittwoch, den 13. November die Palästinensischen Gebiete. mehr…

4. November 2013
Zeugnisvergabe

Veranstaltungsbeitrag

Wasser- und Stromknappheit in der Dura-Hebron Region durch bewusste Ressourcennutzung lindern

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Ramallah hat in Kooperation mit der Gemeindeverwaltung Dura vom 29.10. bis zum 31.10.2013 einen dreitägigen Workshop organisiert, der 53 Hausfrauen aus der Region in die Methoden und Techniken des effizienten und sparsamen Umgangs mit Strom- und Wasserressourcen einführte. Ziel der Maßnahme ist es, der akuten Ressourcenknappheit in der Region entegenzuwirken.

24. Oktober 2013

KAS Auslandsinformationen

Zwischen Religion, Extremismus und Regierungsverantwortung - Der politische Islam in den Palästinensischen Gebieten

Der Islam ist laut dem palästinensischen Grundgesetz die offizielle Religion in den Palästinensischen Gebieten.1 Er ist integraler Bestandteil des politischen und sozialen Lebens der Palästinenser im Westjordanland und dem Gazastreifen, die zu 98 Prozent Muslime sind. Maßgeblich beeinflusst er auch die beiden großen Bewegungen, Hamas und Fatah, sowie eine Vielzahl kleinerer Parteien und Bewegungen, die oftmals aus dem säkularen Milieu stammen oder marxistische Wurzeln haben. mehr…

26. September 2013

Länderbericht

Kommunalpolitik in den Palästinensischen Gebieten: Erfolg und Scheitern liegen nah beieinander

Am 29. November 2012 erkannte die Vollversammlung der Vereinten Nationen den Palästinensischen Gebieten den Status eines Beobachterstaats zu. Dieser Beschluss der internationalen Staatengemeinschaft ist ein deutliches Zeichen zu Gunsten des palästinensischen Staatswerdungsprozesses. Er bestärkt die Palästinenser darin, die seit Abschluss der Oslo-Verträge anhaltenden Bemühungen, staatliche Strukturen in Westjordanland und Gazastreifen zu etablieren, weiter voran zu treiben. mehr…

25. September 2013

Aktuelle Umfrage

Geteilte Meinung über die Wiederaufnahme der Friedensgespräche

Die palästinensische Öffentlichkeit ist geteilter Meinung, was die Wiederaufnahme von direkten Verhandlungen mit Israel betrifft und pessimistisch in Bezug auf einen möglichen Erfolg der Verhandlungen. Sollten die Gespräche allerdings zu einem Friedensabkommen führen, glauben die Befragten, dass die Mehrheit der Palästinenser ein solches Abkommen in einem Referendum anerkennen würde. mehr…

2. August 2013

Medienspiegel

Verhandlungen zwischen Israelis und Palästinensern

Nach knapp drei Jahren der Funkstille zwischen Israelis und Palästinensern im Nahostfriedensprozess, haben vor kurzem unter Beihilfe des amerikanischen Außenministers John Kerry beide Parteien erneut Verhandlungen aufgenommen. Voraussetzung dafür war die Zustimmung seitens Israels 104 palästinensische Häftlinge in den kommenden Monaten aus israelischer Haft zu entlassen. mehr…