Publikationen

Seite 5

Strategien zur Lösung des israelisch-palästinensischen Konfliktes

Der Think-Tank Aix Group traf sich in Berlin, um über mögliche Strategien zur Lösung des israelisch-palästinensischen Konfliktes im Sinne eines Zweistaatenmodels zu diskutieren. mehr…

Veranstaltungsberichte | 1. Dezember 2016

Public Administration Alumni Meeting

Ein Workshop zum 10-jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen der Konrad-Adenauer-Stiftung Palästinensische Gebiete und dem Institute for Community Partnership mit 100 Teilnehmern. mehr…

Veranstaltungsberichte | 11. November 2016

Exkursion der Teilnehmer des ICP Programms nach Jericho

Die Teilnehmer des einjährigen berufsbegleitenden Diplom-Studiengangs des Institute for Community Partnership unternahmen am 20. Oktober 2016 eine Exkursion nach Jericho und besuchten dort unter anderem ein Projekt der KAS-Partnerorganisation EcoPeace. Begleitet wurde die Gruppe von den Programmmanagerinnen Linda Safarini und Fee Brinkmann sowie dem Leiter des KAS-Auslandsbüros in Ramallah Marc Frings. mehr…

Veranstaltungsberichte | 27. Oktober 2016

Landtagsdelegation aus Baden-Württemberg besucht die Palästinensischen Gebieten

Die Konrad-Adenauer-Stiftung empfing am 5. Oktober 2016 vier Landtagsabgeordnete der CDU-Fraktion aus dem Landtag von Baden-Württemberg. Durch Gespräche mit verschiedenen palästinensischen Vertretern aus Zivilgesellschaft und Politik konnte die Gruppe, die von von Staatssekretär a.D. Georg Wacker MdL geleitet wurde, einen Überblick über die aktuelle Situation gewinnen. Zudem trafen sich die Politiker mit Repräsentanten der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, um mehr über das Engagement der Bundesrepublik zu erfahren. mehr…

Veranstaltungsberichte | 5. Oktober 2016

Der Einfluss von Genderpolitik auf das palästinensische Staatsbudget

Ein Budget ist nicht nur ein wesentlicher Bestandteil von jedem Entwicklungsprozess, sondern reflektiert auch Prioritäten und Werte der Investoren. Ein nationales Budget zur erstellen heißt, finanzielle Ressourcen anhand von Bedürfnisse innerhalb der Gesellschaft zu verteilen. Wenn sich aber die Bedürfnisse von Männern und Frauen radikal unterscheiden braucht es Maßnahmen um Unterschiede in die Budgetplanung mit einzubeziehen. Das ist die Philosophie hinter Gender Responsive Budgeting (GRB), einer vielschichtigen Strategie mit dem Ziel eine gerechtere Aufteilung zu ermöglichen. mehr…

Veranstaltungsberichte | 5. Oktober 2016