Die neuen Strukturen des Drogenhandles in Bolivien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Ecuador und Peru

Politisches Sicherheitsnetzwerk

Juli 5 Mittwoch

Datum/Uhrzeit

5. Juli 2017

Ort

Lima

mit

Fabián Novak, Sebastian Grundberger, Eduardo Pastrana, Diego Pérez, Antonio Ramalho, José Rocabado, Jaime Baeza, Jaime García

Typ

Seminar

Am 5. Juli findet in Lima das Internationale Seminar "Die neuen Strukturen des Drogenhandels in Bolivien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Ecuador und Peru" statt.

Auch verfügbar in Español

Das politische Sicherheitsnetzwerk, bestehend aus Experten aus Peru, Bolivien, Brasilien, Kolumbien, Chile und Ecuador, hat sich zum Ziel gesetzt, die akademische Arbeit zum Thema Sicherheit in den jeweiligen Ländern zu stärken und Vorschläge bei der Gestaltung und Umsetzung der öffentlichen Politik auszuarbeiten. Dafür werden jedes Jahr gemeinsamen Veranstaltungen geplant, Publikationen veröffentlicht sowie ein reger Austausch von Informationen unter den Mitgliedern angeregt.

Ansprechpartner

Ximena Docarmo

Projektkoordinatorin

Ximena Docarmo
Tel. +51 1 41 66 107
Sprachen: Español,‎ Deutsch,‎ English

Partner

IDEI - Institut für Internationale Studien der Katholischen Universität Perus