Das Repared-Stipendienprogramm

Chancen und Rechte des Wiedergutmachung-Stipendienprogramms

November 27 Montag

Datum/Uhrzeit

27. November 2017, 18:30 - 20:30

Ort

Centro Cultural PUCP, Av. Camino Real 1075, San Isidro, Lima - Perú

mit

Iris Jave, Giuliana Concha, Raúl Rosasco, Luyeva Yangali, Ricardo Cuenca, Elizabeth Salmón, Sebastián Grundberger

Typ

Buchpräsentation

Das Institut für Menschenrechte der Katholischen Universität (Idehpucp) und die KAS präsentieren das Buch REPARED - Chancen und Rechte des Wiedergutmachung-Stipendienprogramms von Iris Jave und Henry Ayala.

Auch verfügbar in Español

Die vorliegende Studie analysiert die Umsetzung des Stipendienprogramms "Beca 18" im Rahmen der Wiedergutmachung von Opfern der Gewalt durch den Terrorismus der 80 und 90 Jahre in Peru. Dabei wurden die Erfahrungen der Stipendiaten selbst in Lima, Ayacucho und Junín mit Hilfe von persönlichen Gesprächen und Interviews aufgezeichnet. Es wurde vor allem untersucht, inwieweit dieses Programm die Wiedergutmachungsziele erfüllt, die für die Opfer des bewaffneten Konflikts vom Staat gesetzt wurden.
Iris Jave, Referentin für Forschung am IDEHPUCP und Koordinatorin der Studie wird die Hauptergebnisse der Forschung erläutern. Es nehmen ebenfalls teil: Giuliana Concha, Leiterin der Sonderstipendien des Nationalen Programms für Stipendien und Bildungsdarlehen - Pronabec; Raúl Rosasco, Verantwortlicher für das Ausbildungsprogramm der CMAN - MINJUS; Luyeva Yangali, Vizepräsidentin der Nationalen Vereinigung der Vermissten und Opfer - ANFADET und Ricardo Cuenca, Direktor des Instituts für peruanische Studien.

kas peru

Ansprechpartner

Mathias Mäckelmann

Projektkoordinator

Mathias Mäckelmann
Tel. +51 1 41 66 110
Sprachen: Deutsch,‎ Español,‎ English

Partner

IDEHPUCP - Institut für Demokratie und Menschenrechte der Katholischen Universität Perus