Millennials für den Wandel

Politische Fortbildungsschule

Auch verfügbar in Español

Bild 1 von 4
-

“Millennials für den Wandel” ist der Name der von der KAS ins Leben gerufenen politischen Fortbildungsschule EFP, die inzwischen bereits im zweiten Jahr in Folge stattfindet. Zur Teilnahme an derselben können sich Jugendliche, die zu einer politischen oder sozialen Organisation sowie zur Generation der sogenannten "Milennials" (geboren zwischen Mitte der 80-er Jahre und dem Jahr 2000) gehören, aus ganz Peru mit einem konkreten Projekt bewerben. Ziel ist, die Aktivität sowie das Auftreten der Jugendlichen innerhalb derselben oder ihrer jeweiligen politischen Parteien zu verbessern.

In diesem Jahr nehmen insgesamt 29 Jugendliche aus verschiedenen Parteien und Organisationen, wie z.B. PPC, APRA, PPK oder Jóvenes Morados, teil. In drei Treffen im Mai, Juli und September haben sie sowohl mit unterschiedlichen Experten über aktuelle politische Fragestellungen diskutiert, ihre Kenntnisse über das politische System Perus vertieft als auch einen Prozess der Auto-Evaluierung ihrer eigenen Projekte durchlaufen. Nach dem erfolgreichen Absolvieren der Fortbildungen liegt es nun an ihnen, auf welche Art und Weise sie das Erlernte zugunsten der Demokratie in die Realität umsetzen. Wir als Konrad-Adenauer-Stiftung gratulieren ihnen herzlich und wünschen für ihren weiteren Werdegang alles Gute.