Philippinische Delegation studiert Föderalismus in Deutschland und Belgien

Oktober 8 Sonntag

Datum/Uhrzeit

8. – 14. Oktober 2017

Ort

Berlin und Düsseldorf, Deutschland und Brüssel, Belgien

Typ

Studien- und Informationsprogramm

Vom 8. bis 14. Oktober konnte sich eine Delegation aus dem Süden der Philippinen ein Bild von föderalen Strukturen in Deutschland und Belgien machen. Die Reise führte die KAS-Besucher nach Berlin, Düsseldorf und Brüssel.

Auch verfügbar in English

Im Rahmen des Projekts „Democratic Leadership and Active Civil Society Empowerment in the Bangsamoro (DELACSE Bangsamoro)” führten Würdenträger aus der Krisenregion Mindanao Gespräche im Bundestag, Bundesrat, Berliner Abgeordnetenhaus, der Zentrale der Konrad-Adenauer-Stiftung, dem Düsseldorfer Landtag, der Europäischen Union sowie im Flämischen Regionalparlament in Brüssel. DELACSE ist ein 13-monatiges Projekt zum Kapazitätsaufbau und Wissenstransfer, das vollständig von der EU finanziert und von der Konrad-Adenauer-Stiftung Philippinen implementiert wird.

Das Ziel der Studienreise war es, den Delegierten mit Modellen demokratischer Regierungsführung und Optionen zur Gewährleistung wirksamer Beziehungen zwischen nationalen und subnationalen Regierungen Ideen für den Friedens- und Autonomieprozess im Süden der Philippinen aufzuzeigen.

Die philippinische Delegation zu Besuch im Berliner Abgeordnetenhaus, mit Tim-Christopher Zeelen MdA (m.) und Danny Freymark MdA (2.v.r.)
Study tour group picture

Ansprechpartner

Benedikt Seemann

Leiter des Auslandsbüros auf den Philippinen

Benedikt Seemann
Tel. +63 2 894 3737; -3427; -3796
Fax +63 2 893 6199

April De la Cruz

Projekt-Managerin EU-Projekt "DELACSE Bangsamoro"

April De la Cruz
Tel. +63 2 801 9837