Neues EU-Projekt gestartet: Democratic Leadership and Active Civil Society Empowerment in the Bangsamoro (DELACSE Bangsamoro Project)

Auch verfügbar in English

Die Zivilgesellschaft spielt eine wichtige Rolle in einer demokratischen Gesellschaft, die eine Kontrollfunktion gegenüber Regierungen einnimmt und sich für die Interessen der verschiedenen Sektoren der Gesellschaft einsetzt.

Damit Führungskräfte der Gesellschaft in der Lage sind, ihre Rolle effektiv und effizient umzusetzen, politische Inputs zu geben und mit den lokalen Verwaltungen zusammenzuarbeiten, ist es von entscheidender Bedeutung, dass ein gutes Verständnis der demokratischen Entscheidungsprozesse existiert und dass Mechanismen zur Kooperation mit demokratischen gewählten Entscheidungsträgern in Mindanao bestehen. Dies soll, unabhängig davon, ob in Muslim Mindanao eine neue Autonomieregion oder ein föderaler Staat „Bangsamoro“ entsteht, umsetzbar sein. So soll auch potenziellen Krisen und gewalttätigen Konflikten entgegengewirkt werden.

Zu diesem Zweck führt die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Philippinen in Partnerschaft mit dem Institute for Autonomy and Governance (IAG) das 13-monatige EU-Projekt Democratic Leadership and Active Civil Society Empowerment in the Bangsamoro (DELACSE) in Muslim Mindanao durch. Dieses Projekt ist die zweite Phase des EU-finanzierten Projekts Democartic Party Building Bangsamoro (DEPADev).


Ziele des Projekts:
• Die Beteiligung der Zivilgesellschaft an demokratischen Prozessen (vor allem im Friedensprozess) in Bangsamoro und
• die Vorbereitung von Entscheidungsträgern und zivilgesellschaftlichen Führungskräfte für ein aktives Engagement im zukünftigen Region Bangsamoro.


Erwünschte Erfolge des Projekts:
• Ausgebildete demokratische Politiker und zivilgesellschaftliche Führungskräfte, die in der Lage sind, die benötigten Politiken und Mechanismen in der Region Bangsamoro zu bewerten, zu planen, anzupassen und zu aktualisieren.
• Die Mitglieder der Zielgruppe sollenbefähigt sein, umfassende politische Beiträge zur „Bangsamoro Transition Commission“ zu formulieren.