Handbuch zum Partei-Management und Parteiarbeit vor Ort

Auch verfügbar in English

Das Gebiet im Süden der Philippinen, das künftig die Region Bangsamoro bilden wird, braucht Demokraten um Demokratie in dieser Region auch leben zu können. Ganz gleich was die Zukunft bringen wird, sei es eine Autonomieregion Bangsamoro eine oder ein Bundesland, das Schicksal dieses Vorhabens hängt von der Fähigkeit der Menschen sich selbst zu regieren ab.

Um hierbei Erfolg zu haben, reicht es nicht aus, offizielle Vertreter*innen zu wählen oder für ein Amt zu kandidieren. Selbstbestimmte, bedeutsame Politik braucht eine mündige und aktive Zivilgesellschaft. Denn: Demokratie bedeutet die "Herrschaft des Volkes".

Das von der Europäischen Union geförderte Projekt „Democratic Party Development Bangsamoro“ (DEPAdev) stellt das Rüstzeug und die Fähigkeiten für eine aktive Politikbeteiligung der Bevölkerung zur Verfügung. Echte, demokratische, Mitglieder-basierte politische Parteien bilden die Grundsäulen für eine faire und aktive zivilgesellschaftliche Beteiligung bei der politischen Entscheidungsfindung. Somit beschäftigt sich diese Publikation mit der Gründung einer demokratischen politischen Partei und deren Aufbau und Führung. Dabei wird aufgezeigt, welche Elemente benötigt werden, um nachhaltigen Einfluss auf die Politik in Mindanao zu haben. Die Konrad-Adenauer-Stiftung und das Institute for Autonomy and Governance (als die implementierenden Organisationen des Projektes) hoffen durch ihre Arbeit im Bereich der politischen Bildung und politischer Parteien einen Teil zum Frieden in Mindanao beigetragen zu haben. Sie stellen die politischen Instrumente zur Verfügung, um politischen Pluralismus, einen fairen Wettkampf und eventuell eine bessere Zukunft für die Menschen in Bangsamoro zu ermöglichen.

Autoren

Benedikt Seemann, Atty Benedicto Bacani

erschienen

Philippinen, 24. März 2017