Länderberichte

Entscheidung in Den Haag: Keine rechtlich-historische Basis für Chinas „9-Strich-Linie“

PHILIPPINEN ERRINGEN ERFOLG AM STÄNDIGEN SCHIEDSHOF

Am 12. Juli verkündete der Ständige Schiedshof in Den Haag seine Entscheidung: Im von den Philippinen initiierten Schiedsverfahren gegen die Volksrepublik China gab das Tribunal bekannt, dass Chinas Gebietsansprüche im Südchinesischen Meer nicht durch die sogenannte „9-Strich-Linie“ gerechtfertigt seien. mehr…

Benedikt Seemann | 15. Juli 2016

Wahlen auf den Philippinen: Mit harter Hand für "Recht und Ordnung"

Rodrigo Duterte neuer Präsident der Philippinen

Die „älteste Demokratie Asiens“ hat am 9. Mai einen neuen Präsidenten gewählt. Rodrigo Duterte, langjähriger Bürgermeister der Großstadt Davao im Süden des Landes, wird am 30.06 sein Amt antreten und Benigno Aquino III beerben. Bei der Wahl zum Vizepräsidenten liefern sich Leni Robredo und Bongbong Marcos ein Kopf-an-Kopf-Rennen. mehr…

Benedikt Seemann | 19. Mai 2016

Präsident Aquinos „letzte Meile“

Eine frühe Bilanz der Präsidentschaft Benigno S. Aquinos

Am 27. Juli hielt Präsident Benigno S. Aquino III seine sechste und letzte Rede zur Lage der Nation vor dem philippinischen Kongress. Da Aquino zu den Wahlen im Mai 2016 nicht erneut antreten darf, bietet sich die Gelegenheit für eine (frühe) Bilanz seiner Amtszeit. mehr…

Benedikt Seemann | 7. August 2015

Papst Franziskus auf den Philippinen

Ein "Papst der Armen"

Vom 15. bis 19. Januar 2015 besuchte Papst Franziskus die Philippinen. 100 Millionen Einwohner, 80 Millionen Katholiken, 25 Millionen Menschen, die in Armut leben. Bei seinem Besuch bewies Papst Franziskus, dass er ein „Papst der Armen“ ist. Abseits der Hauptstadt besuchte der Pontifex auch Tacloban, das im November 2013 von Taifun Yolanda am schwersten getroffen wurde. mehr…

Benedikt Seemann | 21. Januar 2015

Zwischenwahlen in den Philippinen

Auftakt zur zweiten Halbzeit der Aquino-Präsidentschaft

Am 13. Mai fanden in den Philippinen landesweit Kommunalwahlen und Wahlen zum nationalen Parlament statt. Gewählt wurden 12 der 24 Senatoren für eine Amtszeit von sechs Jahren. mehr…

Peter Köppinger | 14. Mai 2013


Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 80 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den „Länderberichten“ bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.