Klimapolitik für Polen und Europa – was ist das Beste?

Juli 11 Mittwoch

Datum/Uhrzeit

11. Juli 2018, 10.00

Ort

Warschau, Konferenzzentrum Zielna, ul. Zielna 37

Typ

Diskussion

Dziennik Gazeta Prawna, die Konrad-Adenauer-Stiftung in Polen und die Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit laden herzlich zur Diskussion ein.

Auch verfügbar in Polski

Fragestellungen:

  • Was sind die polnischen Ziele für den U.N. Klimagipfel im Dezember in Katowice?
  • Wie erreicht man erfolgreich die Klimaziele, ohne das wirtschaftliche Potenzial der Länder zu schwächen?
  • In welchem Ausmaß ist die emissionsfreie Energieversorgung in der Lage, dem wachsenden Energiebedarf der Industrie 4.0 gerecht zu werden?
  • Kann mit der aktuellen Technologie rund um die erneuerbaren Energien der Energiebedarf gesättigt werden? In welchem Maße ist es nötig, an den traditionellen Energieformen festzuhalten?
  • Wie verbindet man die verschiedenen Herangehensweisen der einzelnen Mitgliedsländer der EU? Können stärkere Staaten den schwächeren ihre Herangehensweisen aufdrücken, um die strategischen Ziele zu erreichen?


An der Diskussion teilnehmen werden:

  • Gabriela LENARTOWICZ, Sejm Abgeordnete PO, Mitglied der Kommission für Umweltschutz, Natürliche Ressourcen und Forstwirtschaft
  • Sławomir MAZUREK, Vize-Umweltminister
  • Joanna MAĆKOWIAK-PANDERA, Vorsitzende Energie-Forum
  • Anna OGNIEWSKA, Expertin für erneuerbare Energiern, Greenpeace
  • Krystian SZCZEPAŃSKI, Direktor des Instituts für Umweltschutz des staatlichen Forschungsinstituts


Moderation der Diskussion: Andrzej GODLEWSKI, Universität SWPS, Ars Republica.

Wir bitten um eine vorherige Anmeldung unter gazetaprawna.pl.

Ansprechpartner

Hanna Dmochowska

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Organisation

Hanna Dmochowska
Tel. +48 22 845-9335
Fax +48 22 848-5437
Sprachen: Deutsch,‎ Polski

Partner

Fundacja Współpracy Polsko-Niemieckiej