Der Hitler-Stalin-Pakt und der Beginn des Zweiten Weltkrieges

Gemeinsame Erinnerung als Grundlage für Partnerschaft

Auch verfügbar in Polski

Eine Veröffentlichung der Adenauer-Stiftung in Polen mit Beiträgen von Jan Rydel, Richard von Weizsäcker, Horst Möller, Stefan Troebst und Stephan Raabe sowie der Dokumenation zweier Erklärungen zum 70. Jahrestag des Hitler-Stalin-Paktes und des Zweiten Weltkrieges.

Vorwort

Stephan Raabe: Die Erinnerung macht uns frei - Seite 5

Einführung

Prof. Dr. Jan Rydel: Der 1. September als ein Fokus der Erinnerung - Seite 7

Vorträge

Dr. Richard von Weizsäcker: „Aufrichtige Erinnerung ist der Schlüssel zur Zukunft“ - Seite 13

Prof. Dr. Horst Möller: Internationale Instabilität und die Entfesselung des Zweiten Weltkrieges durch Hitler mit der Hilfe Stalins - Seite 15

Prof. Dr. Stefan Troebst: Der Hitler-Stalin Pakt – ein Moment europäischer Erinnerung? - Seite 31

Dokumentation

Das Jahr 1989 feiern, heißt auch, sich an 1939 zu erinnern!
Eine Erklärung zum 70. Jahrestag des Hitler-Stalin-Pakts am 23. August 2009 - Seite 40

Zukunftsorientierte Zusammenarbeit im Wissen um die Vergangenheit
Stellungnahme junger Experten aus Deutschland und Polen zum 70. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkrieges - Seite 44

Stephan Raabe: Der Kampf um die Erinnerung
Aspekte der aktuellen Diskussion mit und in Russland - Seite 51

Autoren und Herausgeber - Seite 59

Autoren

Stephan Georg Raabe, Piotr Womela

erschienen

Polen, 16. September 2009

ISBN

978-83-86771-36-3

Buchumschlag - Grafik: Zygmunt Januszewski, Warschau