Politische Parteien und Organisationen in demokratischen Gesellschaften

Erstes Trainingsseminar (KASYP 2017-2018)

Februar 5 Sonntag

Datum/Uhrzeit

5. – 10. Februar 2017

Ort

Kambodscha

mit

Dr. Kai-Ping HUANG, Dr. Sandeep SHASTRI, Dr. Terence LEE, Dr. Segundo Doy ROMERO, et al

Typ

Workshop

Der 8. Jahrgang der Konrad Adenauer School of Young Politicians (KASYP) absolvierte den ersten Workshop in Phnom Penh, Kambodscha. Teilnehmer aus neun verschiedenen asiatischen Ländern nahmen an dem einwöchigen Seminar teil.

Auch verfügbar in English

KASYP ist ein zweijähriges Trainingsprogramm für junge Parteimitglieder und Nachwuchspolitiker, die eine zukünftige Führungsrolle bei der Weiterentwicklung ihrer Parteien anstreben. Das Trainingsprogramm vermittelt sowohl Wissen über Theorien und Konzepte der Politikwissenschaft als auch praktische Fähigkeiten und trägt dadurch zur Professionalisierung der Parteien bei. An der Konrad Adenauer School for Young Politicians (KASYP) können Nachwuchskräfte aus Asien im Alter von 25-35 Jahren teilnehmen.

Der 8. Jahrgang - 19 Teilnehmer aus neun verschiedenen Ländern, erstmals auch aus der Mongolei und Sri Lanka - traf sich vom 5. bis 10. Februar 2017 in Phnom Penh, Kambodscha. Das einwöchige Trainingsprogramm lieferte den Teilnehmern einen Überblick über politische Parteien in demokratischen Gesellschaften, ihre Funktion und Organisation.

Das Programm begann mit Vorträgen zur Rolle von politischen Parteien. Den Anfang der Diskussionen machte Dr. Kai-Ping Huang von der National Taiwan University mit einem Vortrag über Ideologien und deren Hintergründe, Entwicklungen und jeweiligen Ausprägungen im Parteienspektrum. Sie betonte die Wichtigkeit politischer Parteien als politische Institutionen und deren gesamtgesellschaftliche Aufgabe der Verbindung zwischen Staat und Bürger: einerseits Artikulation von Interessen gegenüber staatlichen Institutionen und andererseits Erläuterung, Information und Erklärung von staatlichen Entscheidungen gegenüber den Bürgern. Dr. Terence Lee von der National University of Singapore legte in seinem Vortrag dar, welchen Einfluss das internationale und regionale politischen Klima auf nationale Politik haben kann. Dr. Shastri, Direktor am Zentrum für Research in Social Sciences und Education an der Jain University, ergänzte die Diskussion mit einer umgekehrten Sichtweise auf die Möglichkeiten, wie nationalen politischen Entwicklungen die regionale Diskussion gleichermaßen beeinflussen können, was in Südasien vielfach der Fall ist.

Nach dieser Einführung in die theoretischen Grundlagen und die aktuelle politische Lage nahmen die jungen Politiker an einer öffentlichen Podiumsdiskussion zum Thema „Crisis in Representation: Where is the Youth Voice in Politics?” teil. Dr. Huang und Dr. Shastri präsentierten, welche Möglichkeiten, Herausforderungen und aktuelle Entwicklungen im Bereich der politischen Partizipation für die Jugend in Südostasien/Ostasien bzw. Südasien bestehen. Konkrete Beispiele hierfür lieferte ein Panel mit Politikern der kambodschanischen Regierungspartei, Abgeordneten der Opposition und Vertretern von deren Judendorganisationen.

Am nächsten Tag stand die Besichtigung der Nationalversammlung, der Nationalen Wahlkommission sowie eine Präsentation der GIZ über ihr Dezentralisierungsprojekt und Verwaltungsreformprojekt in Kambodscha auf dem Programm. Zudem sprachen die Teilnehmer mit zwei Parlamentsabgeordneten aus Kambodscha - Hon. Sous Yara von der Cambodian People‘s Party (CPP) und Hon. Chea Poch von der Cambodian National Rescue Party - die ihre politischen Erfahrungen und Motivationen als junge Politiker darlegten.

Im Anschluss an das Treffen erhielten die Teilnehmer eine Führung durch das Gebäude der Nationalversammlung verbunden mit einer Präsentation zu den Strukturen und Verfahren im kambodschanischen Parlament. Nach ihrem Besuch im Unterhaus trafen die Teilnehmer den Kommissar des Nationalen Wahlkomittees und den Generalsekretär, um über Reformen des Wahlsystems zu diskutieren.

Die Teilnehmer schlossen das Trainingsprogramm mit einem 2,5-tägigen Trainingsworkshop zu Projektmanagement ab, der von unserem KASYP-Trainer Dr. Romero durchgeführt wurde. In diesem Workshop wurden die Teilnehmer anhand von Übungen und Präsentationen mit den Instrumenten zur Konzeption von erfolgreichen Projekten vertraut gemacht. Den Abschluss des Workshops bildeten die Präsentationen der Projekte, die die Teilnehmer im Laufe der zwei Tage mit den verschiedenen Instrumenten wie SWOT Analyse oder Stakeholderanalyse entwickelt hatten. Das Seminarprogramm endete mit einer Besichtigung des Tuol Sleng Genocide Museum in Phnom Penh.

Das zweite Trainingsprogramm der Gruppe wird in Penang, Malaysia stattfinden und beschäftigt sich mit Kommunalpolitik. Für mehr Informationen besuchen Sie bitte kasyp.net oder unsere Facebook-Seite!

Group photo of KASYP 2017-2018 in Phnom Penh with resource persons

Der 8. KASYP-Jahrgang in Phnom Penh

Dr Sandeep Shasrti, Pro Vice Chancellor of the Jain University and Director, Centre for Research in Social Sciences and Education, Bangalore presenting at public panel

Dr. Sandeep Shasrti, Vizekanzler der Jain University und Direktor des Centre for Research in Social Sciences and Education, Bangalore, bei der Podiumsdiskussion

Dr Kai Ping Huang, Assistant Professor, National Taiwan University, Taipei at public panel organized by KAS Cambodia

Dr. Kai Ping Huang, Assistant Professor, National Taiwan University, Taipei, bei der Podiumsdiskussion

Group photo with Cambodian Members of Parliament - Hon. Sous Yara and Hon. Chea Poch

Gruppenfoto mit den kambodschanischen Abgeordneten - Hon. Sous Yara and Hon. Chea Poch

Group photo with H.E. Soksan Hing, Deputy Secretary General of National Assembly, Kingdom of Cambodia and KASYP alumnus

Gruppenfoto mit H.E. Soksan Hing, stellvertretender Generalsekretär der Nationalversammlung und KASYP Alumnus

Ansprechpartner

Dilpreet Kaur

Programm-Managerin KASYP und Asian Women Parliamentarian Caucus (AWPC)

Dilpreet Kaur
Tel. +65 6603 6161
Fax +65 6227 8343
Sprachen: English,‎ हिन्दी,‎ 中文