Publikationen

Jugend der Organización Demócrata Cristiana de América analysierte die indigene Agenda in den Parteistrukturen

Mit Unterstützung der KAS PPI

Der gewählte Schauplatz für den Workshop mit Repräsentanten der Jugend der Organización Demócrata Cristiana de América (JODCA) war Panama Stadt. Mithilfe von Beiträgen von Experten in Recht und indigener Institutionalisierung entwickelte sich ein Ort des ausführlichen Dialogs und des gemeinsamen Arbeitens, um die Relevanz der indigenen Institutionalisierung für die christliche Demokratie zu analysieren. mehr…

Veranstaltungsberichte | 2. August 2016

Expertenrat PPI 2016

Panama Stadt, 29. und 30. Juli 2016

Das Regionalprogramm „politische Partizipation Indígena (PPI)“ der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) veranstaltete die sechste Jahrestagung des Expertenrats, mit dem Ziel die Arbeitsplanung des PPI zu analysieren und zu unterstützten. mehr…

Veranstaltungsberichte | 30. Juli 2016

"Handbuch - Von guten und schlechten Praktiken im Bereich Konsultationsrechts, Fallstudien aus Lateinamerika"

Buchvorstellung

Am 27. April fand im Hotel Los Tajibos in Santa Cruz de la Sierra die Vorstellung der Publikation "Handbuch - Von guten und schlechten Praktiken im Bereich des Konsultationsrechts (vgl. ILO-Konvention 169), Fallbeispiele aus Lateinamerika" statt. mehr…

Veranstaltungsberichte | 27. April 2016

Herausforderungen und Möglichkeiten indigener Frauen für eine wirksame politische Partizipation

Mit dem Ziel Erfahrungen, bezüglich Herausforderungen und Schwierigkeiten für indigene Frauen in der politischen Partizipation, auszutauschen und zu analysieren, trafen sich in Santa Cruz indigene und nicht-indigene Frauen aus Bolivien, Mexico, Guatelmala, Kolumbien, Peru und Chile. Jede mit Erfahrung in Bereich der politischen Entscheidungsfindung. Während der Veranstaltung wurden vorrangige Probleme identifiziert und strategisch wirksame Maβnahmen für eine erfolgreiche Umsetzung in den verschiedenen nationalen Kontexten erarbeitet. mehr…

Veranstaltungsberichte | 25. April 2016

Das Konsultationsverfahren (ILO 169) und das Dilemma der wirtschaftlichen Entwicklung

Stimmen von Beteiligten und Betroffenen

Die fortbestehende Abhängigkeit der meisten lateinamerikanischen Ökonomien vom Rohstoffexport und der zunehmende Energiebedarf treffen im Konsultationsverfahren nach dem ILO-Abkommen 169 auf den Schutz kultureller Vielfalt, fragiler sozialer Strukturen und ökologischer Schätze. Der Ausgleich gelingt in der Praxis nur sehr schwierig, weil die aufstrebenden Staaten und pluralen Gesellschaften des Kontinents sich hierin einem Dilemma befinden. mehr…

Veranstaltungsberichte | 20. April 2016