Veranstaltungen

Datum Titel Ort
 
20. - 25. März 2017 Workshop

Emissionsreduzierung weltweit: Motivatoren, Hemmnisse und die Rolle Deutschlands

Präsentation einer neuen KAS-Studie

Das Pariser Klimaabkommen wurde mit dem Ziel verabschiedet, die Erderwärmung auf unter zwei Grad Celsius einzugrenzen. Eine neue KAS-Studie beleuchtet die Emissionspolitik in den vier größten Verursacher-Staaten: China, Indien, Russland und USA. mehr…

Peking, Hongkong, Singapur
Alle Veranstaltungen ›

Bisherige Veranstaltungen

Datum Titel Ort
 
15. - 16. März 2017 Forum

Nachhaltiges Management in der EU und China

6. KAS-UACES Workshop

Nachhaltigkeit ist ein zentraler Aspekt in der globalen Klima- und Energiepolitik. Er wird auch die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in Asien und Europa maßgeblich beeinflussen – und steht deshalb im Fokus des 6. UACES Workshops in Taipeh. mehr…

Taipeh, Taiwan
23. - 25. Feb. 2017 Fachkonferenz

Die Regulierung energiepolitischer Investitionen entlang der "Neuen Seidenstraße"

Zentralasien und Russland spielen eine wichtige Rolle für Chinas Energiesicherheit. Aber das Umfeld für grenzüberschreitende Energieinvestitionen ist schwierig. Ein Workshop von KAS RECAP, CUHK und Energy Charter diskutiert neue Ansätze. mehr…

Hongkong, PR China
17. - 18. Feb. 2017 Fachkonferenz

Kompensationen für die Folgen des Klimawandels

Internationaler Workshop

Mit Blick auf COP21 und COP22 über die Verantwortung für die Folgen des Klimawandels diskutiert dieser Workshop neue institutionelle Strukturen und rechtliche Rahmenbedingungen sowie innovative Geschäftsmodelle für den Umgang mit Klimawandelfolgen. mehr…

Hong Kong

Veranstaltungsberichte

Nachhaltiges Management in Europa und Asien

Luncheon-Diskussion mit der European Chamber of Commerce Taiwan

Mehr als 50 Teilnehmer aus Wissenschaft und Wirtschaft beteiligten sich an einer Lunchdiskussion über nachhaltiges Management im Grand Hyatt Hotel in Taipeh, zu der die European Chamber of Commerce (ECCT), KAS RECAP und die ESSCA [...] mehr…

Die Regulierung von Energieinvestitionen entlang der neuen "Seidenstraße"

Symposium zum internationalen Energierecht

Energie ist ein zentraler Aspekt in Chinas Politik der neuen "Seidenstraße" (OBOR). Sie ist von strategischer Bedeutung für China, um eine sichere und verlässliche Versorgung aus externen Energiequellen für den chinesischen Markt [...] mehr…

Wer kommt für die Folgen des Klimawandels auf?

Neue Ansätze für einen klimapolitischen Lastenausgleich

Das Pariser Abkommen COP21 hat 2015 nochmals bekräftigt, dass die Weltgemeinschaft Mechanismen entwickeln muss, um Verluste und Schäden durch die Folgen des Klimawandels auszugleichen. KAS RECAP und das Potsdam-Institut für [...] mehr…

Alle Veranstaltungsberichte ›