Publikationen

Klimawandel und der Sicherheitssektor in Südasien

Implikationen für Militär, Politik und Gesellschaft

Der Klimawandel wirkt sich vielfältig auf die Sicherheitslage in Südasien aus. So belasten etwa wachsende Migrationsströme und die Konkurrenz um schwindende Ressourcen die politischen Beziehungen zwischen den Staaten der SAARC-Region. Während diese Zusammenhänge in Europa noch kaum diskutiert werden, beschäftigen Entscheidungsträger in Asien sich bereits intensiv mit diesem Thema. In einem Workshop tauschten sich hochrangige Vertreter von Militär, Diplomatie, Medien und NGOs über die Implikationen des Klimawandels für die Sicherheit in Südasien aus und erarbeiteten Lösungsvorschläge. mehr…

Johannes Vogel | Veranstaltungsberichte | 1. Dezember 2017

Energiesicherheit in ASEAN

Auf der Suche nach gemeinsamen Lösungen und Antworten auf regionaler Ebene

In Kambodscha, der PDR Laos, Myanmar und Vietnam steigt die Nachfrage nach Energie aufgrund des Bevölkerungswachstums, rascher Verstädterung und wirtschaftlicher Entwicklung ständig. Um nachhaltiges Wachstum auch weiterhin zu ermöglichen, bedarf es wirksamer politischer Strategien zur Sicherung einer verlässlichen, erschwinglichen und ausreichenden Energieversorgung. In einem vom KAS-Büro in Kambodscha unterstützen regionalen Forum sprach Dr. Peter Hefele, Leiter von KAS RECAP, über die Möglichkeiten und Herausforderungen für eine regionale Zusammenarbeit in Energiefragen. mehr…

Dr. Peter Hefele | Veranstaltungsberichte | 28. November 2017

Die Deutsche Energiewende: Lektionen für Korea

Wege zu einer erfolgreichen Transformation

Nach Unterzeichnen der Pariser Klimaschutzvereinbarung haben viele Länder ihre Bemühungen zur Dekarbonisierung ihres Energiesystems verstärkt, um dem Klimawandel entgegenzutreten. In Asien wird Deutschland häufig als Modell und Vorreiter in energiepolitischen Transformationen gesehen. Auf dem Internationalen Energiesymposium 2017 des Weltenergierats in Seoul teilte Dr. Peter Hefele, Leiter von KAS RECAP, seine Einsichten in die jüngsten Entwicklungen der deutschen Energiewende und diskutierte die Implikationen für Asien. mehr…

Dr. Peter Hefele | Veranstaltungsberichte | 22. November 2017

Emissionshandelssysteme (ETS) aus Investorensicht

Erfahrungsaustausch zu ETS in Europa und Asien

Emissionshandelssysteme (ETS) werden von immer mehr europäischen und asiatischen Ländern eingeführt. Sie dienen als ein effektives, marktorientiertes Werkzeug zur Eindämmung klimaschädlicher Emissionen. Allerdings ist die Rolle dieser Systeme zur Förderung von Investitionen in emissionsmindernde Technologie noch nicht vollständig geklärt. Ein Workshop, der von KAS RECAP, der Chinesischen Universität Hongkong und der Nationalen Universität Singapur am 17. November 2017 in Hongkong veranstaltet, verglich bestehende Systeme in Europa und China im Hinblick auf mögliche Anreize für Investoren. mehr…

Eric Lee | Veranstaltungsberichte | 17. November 2017

Verknüpfung der elektrischen Netze im ASEAN-Raum

Lektionen aus internationalen Erfahrungen

Dieses Papier diskutiert die Entwicklung der Verknüpfung von Elektrizitätsnetzen in ASEAN mit einem Fokus auf das kürzlich vorgestellte Konzept einer Verbindung zwischen der Demokratischen Volksrepublik Laos, Thailand, Malaysia und Singapur (LTMS). Als Vergleichsgrundlage nutzen die Autoren die Erfahrungen aus der Entwicklung von Verknüpfungen der Elektrizitätsnetze in drei internationalen Märkten mit einer Relevanz für ASEAN. Das sind das Südliche Afrikanische Energienetz, die Europäischen Energiemärkte und NordPool. mehr…

Anton Finenko, Prof. Anthony (Tony) David Owen, Jacqueline Tao | 6. November 2017