Publikationen

Seite 5

Podcast: Städte als globale Akteure im Kampf gegen den Klimawandel

Interview mit Professor Dr. Maria Francesch, Hongkong

Über Jahrzehnte wurden Staaten als die treibenden Kräfte in der internationalen Klimapolitik angesehen. Spätestens auf der COP21-Klimakonferenz in Paris zeigte sich der Einfluss neuer Akteure wie Nichtregierungsorganisationen, multinationale Unternehmen – und Städte. Sie alle tragen entscheidend zum in Paris erreichten Fortschritt bei. Globale Klimapolitik nicht mehr länger einer Sache der Nationalstaaten und Regierungen. mehr…

Dr. Peter Hefele | Länderberichte | 17. Mai 2017

Soziale Marktwirtschaft global?

Asien und Europa als Partner einer globalen Ordnungspolitik

Das Modell der "Soziale Marktwirtschaft" hat Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg großen Wohlstand gebracht und das Land zu einem angesehenen Handelspartner weltweit gemacht. Was können andere Regionen von diesen Ordnungsvorstellungen eines Konrad Adenauers und Ludwig Erhards lernen? Gibt es die Chance, auf diesen Grundlagen die Zusammenarbeit zwischen Europa und Asien bei der Bewältigung globaler Herausforderungen, wie den Klimawandel, zu stärken. Der Autor, Dr. Peter Hefele, ist Leiter der KAS-Regionalprojektes "Energiesicherheit und Klimawandel in Asien-Pazifik" in Hongkong SAR. mehr…

1. Mai 2017

Wege zu einem gemeinsamen Strommarkt in der ASEAN-Region

HAPUA-UNESCAP Meeting in Jakarta

Die “ASEAN Vision 2020”-Strategie betont die Notwendigkeit von Energiemärkten in der der ASEAN-Region. Ein grenzübergreifendes Stromnetz, das ''ASEAN Power Grid'' (APG), ist das Aushängeschild der Pläne und soll drei Ziele erfüllen: (a) Die langfristige Gewährleistung von Sicherheit, Verfügbarkeit und Verlässlichkeit des Energieangebots; (b) die Optimierung der regionalen Energieressourcen; und (c) die Sicherung des regionalen Zugangs zu bezahlbarer Energie. mehr…

Dr. Peter Hefele | Veranstaltungsberichte | 21. April 2017

Emissionsreduzierung weltweit - und wie die deutsche Energiewende gesehen wird

Präsentation einer neuen KAS-Studie

Das Pariser Klimaabkommen (COP21) sieht vor, die Erderwärmung auf deutlich weniger als zwei Grad zu begrenzen. Dieses Ziel kann jedoch nur durch eine schnelle und drastische Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen erreicht werden. Eine neue KAS-Studie beleuchtet die Emissionspolitiken in den vier größten Verursacher-Staaten: China, Indien, Russland und USA – und zeigt, wie die deutsche Energiewende in diesen Ländern wahrgenommen und bewertet wird. mehr…

Dr. Peter Hefele | Veranstaltungsberichte | 3. April 2017

Nachhaltiges Management in der EU und Asien

Luncheon-Diskussion mit der European Chamber of Commerce Taiwan

Mehr als 50 Teilnehmer aus Wissenschaft und Wirtschaft beteiligten sich an einer Lunchdiskussion über nachhaltiges Management im Grand Hyatt Hotel in Taipeh, zu der die European Chamber of Commerce (ECCT), KAS RECAP und die ESSCA School of Management in Shanghai eingeladen hatten. Im Gespräch betonten die Panelisten, dass es bei der nachhaltigen Entwicklung zahlreiche Möglichkeiten für die Zusammenarbeit zwischen Taiwan, Asien und Europa gibt. mehr…

Veranstaltungsberichte | 19. März 2017