Mein Europa

mit Professor Dr. Dr. h.c. mult. Jürgen Rüttgers

Februar 15 Donnerstag

Datum/Uhrzeit

15. Februar 2018, Beginn: 19:00, Ende: 21:30

Ort

Townhouse Düsseldorf, Bilker Straße 36, Düsseldorf, Deutschland. Zur Website ›

mit

Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Jürgen Rüttgers

Typ

Vortrag

Wir setzen unsere Veranstaltungsreihe "Mein Europa" in Düsseldorf auch 2018 fort. Professor Dr. Jürgen Rüttgers spricht am 15. Februar über "sein Europa" und stellt sich Ihren Fragen.

Veranstaltungsnr.

B40-150218-1

Sehr geehrte Damen und Herren,

die europäische Einigung ist das größte Friedenswerk der Geschichte. Ein Kontinent, dessen Geschichte geprägt ist von Krieg, Zerstörung und Vertreibung, steht heute für die Verteidigung gemeinsamer universeller Werte. Unser modernes Europa ist in Gefahr: Populismus und die zunehmende Hinwendung zum Nationalstaat gefährden die europäische Einheit. Verschiedene nationale, regionale und lokale Interessen und Identitäten führen dazu, dass es nicht DAS eine Bild von Europa gibt. In der öffentlichen Meinung und in den Medien kursieren vielfältige Ideen und Vorstellungen von Europa. In unserer Veranstaltungsreihe „Mein Europa” sollen prominente, unterschiedliche Vorstellungen von Europa öffentlich diskutiert werden.

Wir freuen uns sehr, dass mit Professor Dr. Jürgen Rüttgers,dem ehemaligen Ministerpräsidenten von NRW,ein Politiker und überzeugter Europäer im Rahmen dieser Reihe sprechen wird. Er erinnert an die Bedeutung, die Europa für die Menschen hat:

"In den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union leben Menschen verschiedener Nationalitäten meist friedlich zusammen. Sie bekennen sich im täglichen Plebiszit zu Europa. Sie vereint ein besonderer Lebensstil, ein „Way-of-life”, der von der Bejahung einer individuellen Vielfalt, den Werten des christlich-jüdischen Abendlandes und der Aufklärung sowie der Kultur der Moderne geprägt ist. Zusammenhalt und Legitimität können in offenen Gesellschaften und Staaten nur demokratisch entstehen. Nation, Staat und Europa sind nur als Demokratien im 21. Jahrhundert denkbar. Nicht der Nationalstaat ist das Modell der Zukunft, sondern die Demokratie in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft, in Europa und in seinen Mitgliedsstaaten. Insofern sichert Europa das Überleben der Nationen.”

Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein.

Simone Habig

Leiterin Regionalbüro Rheinland der Konrad-Adenauer-Stiftung

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Jürgen Rüttgers, Ministerpräsident a.D.

Jürgen Rüttgers

Ansprechpartner

Simone Habig

Leiterin Regionalbüro Rheinland

Simone Habig
Tel. +49 211 8368056-0
Fax +49 211 8368056-9

Monique Ouarzag

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Monique Ouarzag
Tel. +49 211 8368056-0
Fax +49 211 8368056-9