Herausforderungen und Potenziale des Wirtschaftsraums NRW

Dormagener Gespräch

September 28 Freitag

Datum/Uhrzeit

28. September 2018, Beginn: 18:30, Ende: 20:30

Ort

Norbert-Gymnasium Knechtsteden, Knechtsteden 1, Dormagen, Deutschland. Zur Website ›

mit

Matthias Zachert, Vorstandsvorsitzender der LANXESS AG, Hermann Gröhe MdB, Moderation Michaela Rensing, WDR

Typ

Vortrag

Welche Potentiale bietet der Wirtschaftsraum NRW? Vor welchen Herausforderungen stehen wir jetzt und in der Zukunft? Diese Fragen diskutieren wir mit dem Vorstandsvorsitzenden der LANXESS AG, Matthias Zachert.

Veranstaltungsnr.

B40-280918-1

Sehr geehrte Damen und Herren,

Nordrhein-Westfalen gehört seit fast 200 Jahren zu den wirtschaftlichen Herzkammern Europas. Prägten einst vor allem Kohle und Stahl die Region, haben heute internationale Großunternehmen hier ebenso ihren Sitz wie unzählige kleine und mittelständische Betriebe. NRW ist Drehkreuz für Produkte aus aller Welt und verfügt zugleich über eine dichte Landschaft von innovativen Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Insgesamt trägt NRW rund ein Fünftel der gesamten deutschen Wirtschaftsleistung. Und der Rhein-Kreis Neuss ist hier ein besonders erfolgreicher Standort!

Ist der Erfolg also ein Selbstläufer? Keineswegs. NRW sieht sich in besonderem Maße wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umbrüchen gegenüber. Dazu zählen Herausforderungen wie Globalisierung, Digitalisierung, ein tiefgreifender Wandel in Arbeitswelt und Energieversorgung sowie die demografische Entwicklung. Wie gehen Politik, Gesellschaft und Wirtschaft mit diesen Herausforderungen um? Was bedeutet dies perspektivisch für unsere Heimat?

Über diese und weitere Fragen möchten wir gerne mit Ihnen und dem Vorstandsvorsitzenden der LANXESS AG, Matthias Zachert, diskutieren.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Simone Habig
Leiterin Regionalbüro Rheinland
der Konrad-Adenauer-Stiftung

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Simone Habig

Leiterin Regionalbüro Rheinland

Simone Habig
Tel. +49 211 8368056-0
Fax +49 211 8368056-9

Angela Meuter-Schneider

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Angela Meuter-Schneider
Tel. +49 0211 836805-66
Fax +49 0211 836805-69