Deutschland. Das nächste Kapitel

Sicherheit im Wandel

Dezember 13 Mittwoch

Datum/Uhrzeit

13. Dezember 2017, 19.00

Ort

Erbacher Hof, Ketteler-Saal, Grebenstr. 24-26, Mainz, Deutschland

mit

Hans-Lothar Domröse,NATO-General a. D.,Oberbefehlshaber a. D. Allied Joint Force Command Brunssum; Dr. Franz Josef Jung,Bundesverteidigungsminister a. D.; Moderation: Dr. Thomas Gutschker,Politikredakteur Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Typ

Forum

Deutschland. Das nächste Kapitel. Sicherheit im Wandel

Veranstaltungsnr.

PBF-131217-Z2

Die Sicherheitslage der Welt ist mit ihren vielen Kriegen und Konfliktlinien unübersichtlich geworden. Denken wir nur an Syrien, den Irak mit einem heraufziehenden Kurdenkonflikt, die von Nordkorea ausgelöste Bedrohungslage, aber auch an den immer noch schwelenden innereuropäischen Konflikt mit Russland in der Ost-Ukraine. Deutschland ist im Rahmen seiner Verpflichtungen in der NATO aufgerufen, mehr für die Sicherheit zu tun. Das ist eine der Botschaften des amerikanischen Präsidenten Trump, der die Mitgliedstaaten der NATO aufgefordert hat, ihren Verteidigungshaushalt spürbar anzuheben. Und dies vor dem Hintergrund, dass die USA, die auch weiterhin ihre Rolle als Weltmacht übernimmt, aber längst nicht mit einer adäquaten Kostenbeteiligung rechnen kann. Die NATO muss sich neu aufstellen und als Friedensbewahrer begreifen. Mitte Dezember wird sich eine Mehrheit der EU-Staaten auf eine ständige strukturierte Zusammenarbeit in der Verteidigungspolitik einigen, was einen Quantensprung bedeutet. Das konzertierte diplomatische Engagement der Europäer beim Zustandekommen des Atomabkommens mit Iran und die Bemühungen, Trump davon abzuhalten dieses aufzukündigen, zeigen, dass die EU auf dem Weg ist, zukünftig eine gemeinsame Sicherheitspolitik zu definieren.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Karl-Heinz B. van Lier

Landesbeauftragter für Rheinland-Pfalz und Leiter des Politischen Bildungsforums Rheinland-Pfalz

Karl-Heinz B. van Lier
Tel. +49 6131 201693-0
Fax +49 6131 201693-9