Publikationen

Seite 3

Rechtsfragen kommunaler Selbstverwaltung in Südasien – Herausforderungen und Perspektiven

Am 8. März 2016 fand in der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu ein regionales Seminar zu rechtlichen Fragen in den Beziehungen zwischen Zentralstaat und Gliedstaaten in Bangladesch, Bhutan, Indien und im Gastgeberland Nepal statt. mehr…

Veranstaltungsberichte | 28. März 2016

Treffen der juristischen KAS-Alumni in Asien zu Rechtsfragen der Ernährungs-, Wasser- und Ressourcensicherheit

Vom 23. bis 26. November 2015 trafen in Hongkong asiatische Altstipendiaten der Begabtenförderung und des EIZ im Bereich Rechtswissenschaft zu ihrem inzwischen schon zur Tradition gewordenen jährlichen Workshop zusammen. Die in diesem Jahr siebzehn Teilnehmer aus China, Korea, Kambodscha und Vietnam sind heute in unterschiedlichen Rechtsfeldern als Anwälte und Notare, Wissenschaftler an Universitäten und sonstigen Instituten sowie in der staatlichen Verwaltung ihrer Länder tätig. mehr…

Gisela Elsner | Veranstaltungsberichte | 8. Dezember 2015

Nachhaltige Bewirtschaftung von Ressourcen in Land- und Küstenregionen in Südostasien

Rechtliche, soziale, wirtschaftliche und umweltbezogene Aspekte

Am 4. Und 5. November 2015 fand in der thailändischen Hauptstadt Bangkok eine internationale Konferenz zu rechtlichen, sozialen, wirtschaftlichen und umweltbezogenen Fragen in Bezug auf die Nutzung von Land in Südostasien statt. Das KAS- Rechtsstaatsprogramm kooperierte bei der Veranstaltung mit dem Thailand Research Fund, dem Economy and Environment Program for Southeast Asia und dem Economy and Environment Institute of the Lower Mekong Subregion. mehr…

Gisela Elsner | Veranstaltungsberichte | 13. November 2015

Auch ohne Park-Kim-Gipfel

Moskaus Comeback auf der koreanischen Halbinsel?

Die ersehnten Bilder hat es nicht gegeben: Nach der südkoreanischen Präsidentin Park Geun-hye nahm auch der nordkoreanische Staatsführer Kim Jong-un nicht an den von Russlands Präsident Putin organisierten Feiern in Moskau zum 70. Jahrestag des Ende des Zweiten Weltkriegs teil. Beide Eingeladenen wurden durch Sondergesandte vertreten. Obwohl es also nicht zu einer innerkoreanischen Annäherung auf europäischem Boden gekommen ist, gibt es Indizien, die dafür sprechen, dass stattdessen Russland über die koreanische Halbinsel Einfluss auf die demokratischen Mächte des Westens nehmen könnte. mehr…

Dr. Norbert Eschborn, Andreas Kindsvater | Länderberichte | 21. Mai 2015