Menschenrechte und Rechtsstaat: Kurs für Journalisten und Kommunikationsexperten

Der Journalist als Schlüsselfigur für Rechtsstaat und Menschenrechtsschutz

August 14 Samstag

Datum/Uhrzeit

14. August 2010

Ort

Mexiko-Stadt

Typ

Event

Eröffnung des Internationalen Lehrgangs „Menschenrechte für Journalisten und Kommunikationsexperten“.

Auch verfügbar in Español

Am Samstag, den 14.8.2010, wird der Ausbildungslehrgang „Menschenrechte für Journalisten und Kommunikationsexperten“ eröffnet. Der Lehrgang wird ausgetragen vom Rechtsstaatsprogramm für Lateinamerika der Konrad Adenauer Stiftung in Zusammenarbeit mit der Universität Iberoamericana, der Menschenrechtskommission des Bundesdistrikts, dem Hohen Kommissariat für Menschenrechte der Vereinten Nationen, der Universität Javeriana (Bogotá) und der Universität Rafael Landívar (Guatemala).

Ziel der Kurse ist die Sensibilisierung der Journalisten gegenüber menschenrechtsrelevanten Themen in der sozialen, politischen, juristischen und wirtschaftlichen Realität der Region. Die Teilnehmer erlangen die erforderlichen Kenntnisse für ein angemessenes Kommunikations- und Sprachmanagement, um relevante Fragen des Rechtsstaats und der Menschenrechte identifizieren, verstehen, analysieren und dem Leser vermitteln zu können. Das Rechtsstaatsprogramm ist der Überzeugung, dass die Stärkung der fachjournalistischen Fähigkeiten eine besondere Rolle bei der demokratichen Entwicklung der Region spielt.

Zum ersten Mal werden die Kurse parallel an verschiedenen Veranstaltungsorten angeboten und per Videokonferenz übertragen. Somit erreicht dieser Kurs, der in den vergangenen Jahren allein in Mexiko-Stadt organisiert wurde, eine internationale Dimension. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich mit ihren Kollegen aus den anderen Städten und Ländern auszutauschen. Bezweckt ist auch die Schaffung eines internationales Netzwerks von Journalisten und Kommunikationsexperten, die sich einer aufmerksamen und sachgerechten Berichterstattung über die Zusammenhänge von Rechtsstaat, Demokratie und Menschenrechtsschutz verschreiben. Der in der Region zum Teil massiv bedrohte Berufsstand soll hierdurch gestärkt und weiter qualifiziert werden.

Ansprechpartner

Dr. iur. Christian Steiner

Dr. iur. Christian Steiner
Sprachen: Deutsch,‎ Español,‎ English