Sklaverei in der Moderne

Veranstaltungsreihe "Café y Debate"

Juni 26 Montag

Datum/Uhrzeit

26. Juni 2017

Ort

Mexiko-Stadt, Mexiko

Typ

Diskussion

Zusammen mit dem mexikanischen Institut für konstitutionelles Prozessrecht (IMDPC) veranstaltet das Rechtsstaatsprogramm Lateinamerika (RSPLA) am 26. Juli im Mexiko die vierte Frühstücksdebatte in diesem Jahr.

Auch verfügbar in Español

Diskutiert werden soll das Thema "Sklaverei in der Moderne", dessen Bekämpfung nicht nur in Mexiko, sondern in der ganzen Welt immer noch eine große Herausforderung darstellt. Wir freuen uns, erstklassige Experten zur Debatte erwarten zu dürfen: unter anderen Senatorin, Mitglied der Partei PAN sowie Präsidentin der Kommission für Menschenhandel Adriana Dávila Fernández und Dr. Luis Raúl González, Präsident der Nationalen Kommission für Menschenrechte, CNDH.

Moderiert wird die Debatte von Dr. Mercedes Peláez Ferrusca, Leiterin der Generaldirektion für Strategien der Beachtung von Menschenrechten des Regierungssekretariats (SEGOB). Insgesamt werden etwa 30 Personen aus verschiedenen Sektoren wie Wissenschaft, Politik, Internationale Kooperation, der Zivilgesellschaft und Vertreter der exekutiven, legislativen und juristischen Gewalt an der Veranstaltung teilnehmen.

Ansprechpartner

Dr. Marie-Christine Fuchs

Leiterin des Rechtsstaatsprogramms Lateinamerika

Dr. Marie-Christine Fuchs
Tel. +57 1 7430947
Fax +57 1 32146-20
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français,‎ Español,‎ Italiano

Andrés Villegas

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Andrés Villegas
Tel. +57 1 7430947 ext. 213
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Español