Nachrichten

Seite 3

3. Juni 2014

Buch

Übergangsjustiz und Verfassung: Analyse des Verfassungsgerichtsurteils C-579 von 2013

Die Veröffentlichung entstand in Zusammenarbeit des Rechtsstaatsprogramms für Lateinamerika der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Forschungsstelle für lateinamerikanisches Straf- und Strafprozessrecht der Georg-August-Universität Göttingen (CEDPAL) Die Analyse wurde von Prof. Dr. Dr. h.c. Kai Ambos, Gründungsmitglied der lateinamerikanischen Arbeitsgruppe für internationales Strafrecht koordiniert und bietet Beiträge verschiedener Autoren, die wichtige Aspekte dieses Urteils beleuchten. mehr…

21. April 2014

Friedensprozess Kolumbien

Politische Teilhabe von Ex-Kombattanten

Teil der Verhandlungsagenda der kolumbianischen Regierung mit den FARC-Rebellen auf Kuba ist die Frage, ob und, wenn ja, unter welchen Voraussetzungen ehemalige Kämpfer sich nach einer Friedensvereinbarung politisch betätigen dürfen. Die einschlägigen juristischen und rechtspolitischen Fragen werden auf einem Forum des Rechtsstaatsprogramm in Kooperation mit der Univ. Externado und weiteren Partner diskuttiert. mehr…

12. März 2014

Präsentation

Mexikanischer Verfassungskommentar zu den Menschenrechten

Am 15.Januar 2014 fand die Buchpräsentation in Mexiko statt. Hauptakteure waren José Luis Caballero(Iberoamerikanische Universität), Eduardo Ferrer(Interamerikanischer Verfassungsgerichtshof für Menschenrechte), Juan Silva Meza(Präsident des mexikanischen obersten Verfassungsgerichtshofs), und Christian Steiner(KAS). Der Kommentar leistet einen Beitrag zur Stabilisierung des Rechtsstaates und der Demokratie durch die Anwendung der Menschenrechte in Mexiko. Demnächst ist er auch online verfügbar. mehr…

11. März 2014

Veranstaltung

Wohin führt das Verfassungsrecht in der Andenregion?

Im Rahmen des Forschungsprojektes "Verfassungsrecht und Rechtsstaat in der Andenregion. Eckpfeiler des Verfassungsstaates" wurde mit Unterstützung des Rechtsstaatsprogramms Lateinamerika und unter der Leitung von Dr. Rosembert Ariza, Mitglied der Gruppe "Rechtspluralismus Lateinamerika"- PRUJULA in Quito (Ecuador) ein Arbeits- und Diskussionsplan mit verschiedenen Experten, die mit den Besonderheiten der Materie vertraut sind, entwickelt. mehr…

4. März 2014

Buch

Verfassungsgerichtsbarkeit und Grundrechte

Das vierte Buch der Studiengruppe über Verfassungsgerichtsbarkeit und Grundrechte beschäftigt sich im ersten Abschnitt mit dem Rechtspluralismus. Im zweiten Teil stellt es die Rechtsprechung und die Gesetze mehrerer lateinamerikanischer Länder vor.Das Werk lässt einen Blick auf die aktuelle Situation in den Bereichen der Verfassungsgerichtsbarkeit und des Menschenrechtsschutzes zu. mehr…

3. März 2014

Forum

Die Umsetzung der internationalen Menschenrechte in der internen Rechtsordnung

Im Januar fand das Forum "Hermaneutische mission impossible?Die Umsetzung der internationalen Menschenrechte in der internen Rechtsordnung" mit dem Ziel eines Erfahrungsaustausches zwischen Kolumbien und Mexiko statt. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Rechtsstaatsprogramm Lateinamerika der KAS, dem obersten Gerichtshof der Nation und der iberoamerikanische Universität. mehr…

20. Februar 2014

Petro und der Friedensprozess

Inmitten der Friedensverhandlungen testet die Absetzung des Bürgermeisters von Bogotá die Krisenfestigkeit der Institutionen Kolumbiens. mehr…

12. Februar 2014

Meinung

Das Konsultationsverfahren und und die internationalen Herausforderungen

Die Mitglieder der Gruppe "Rechtspluralismus in Lateinamerika"- PRUJULA Javier La Rosa Calle (Peru), Guillermo Padilla (Kolumbien) und Sarela Paz (Bolivien)beschäftigten sich mit Fragen wie der Bedeutung, der Herausforderung und der Entwicklung des Konsultationsverfahrens in Lateinamerika. Auf Grund ihrer akademische Bildung und ihrer Erfahrung im Bereich der indigenen Völker, konnte sich eine vitale Diskussion zu diesem Kontext mit unterschiedlichen Standpunkten entwickeln. mehr…

28. Januar 2014

Veranstaltung

Analyse des Verfassungsgerichtsurteils zum Rechtsrahmen für den Frieden in Kolumbien

Am 7. Januar fand an der Univerität Göttingen ein Seminar mit dem Thema der Analyse und Diskussion des Urteils C-579 von 2013 über die Verodnung 01 von 2012 des kolumbianischen Verfassungsgerichts statt. Dieses erhebt die sogenannte Übergangsjustiz auf Verfassungsrang, wie es zuvor noch nie in Lateinamerika praktiziert wurde. Die Veranstaltung wurde von der CEDPAL der Universität Göttingen und dem Rechtsstaatsprogramm Lateinamerika organisiert. mehr…

9. Januar 2014
Foro Ibero México enero 2014

Forum

Hermeneutische mission impossible?

Das Rechtsstaatsprogramm Lateinamerika der KAS, der Oberste Gerichtshof Mexiko und die Universität Iberoamericana organisieren diese Veranstaltung, welche vom 16. bis 17. Januar im Hörsaal San Ignacio de Loyola der Universtität stattfindet. Die Arbeitsgruppen verfolgen im Wesentlichen das Ziel, über die Auswirkung des internationalen Rechts und der Menschenrechte auf die innere Ordung zu diskutieren. Hierfür werden sich kolumbiansiche und mexikanische Experten austauschen.