Nachrichten

Seite 4

12. Februar 2014

Meinung

Das Konsultationsverfahren und und die internationalen Herausforderungen

Die Mitglieder der Gruppe "Rechtspluralismus in Lateinamerika"- PRUJULA Javier La Rosa Calle (Peru), Guillermo Padilla (Kolumbien) und Sarela Paz (Bolivien)beschäftigten sich mit Fragen wie der Bedeutung, der Herausforderung und der Entwicklung des Konsultationsverfahrens in Lateinamerika. Auf Grund ihrer akademische Bildung und ihrer Erfahrung im Bereich der indigenen Völker, konnte sich eine vitale Diskussion zu diesem Kontext mit unterschiedlichen Standpunkten entwickeln. mehr…

28. Januar 2014

Veranstaltung

Analyse des Verfassungsgerichtsurteils zum Rechtsrahmen für den Frieden in Kolumbien

Am 7. Januar fand an der Univerität Göttingen ein Seminar mit dem Thema der Analyse und Diskussion des Urteils C-579 von 2013 über die Verodnung 01 von 2012 des kolumbianischen Verfassungsgerichts statt. Dieses erhebt die sogenannte Übergangsjustiz auf Verfassungsrang, wie es zuvor noch nie in Lateinamerika praktiziert wurde. Die Veranstaltung wurde von der CEDPAL der Universität Göttingen und dem Rechtsstaatsprogramm Lateinamerika organisiert. mehr…

9. Januar 2014
Foro Ibero México enero 2014

Forum

Hermeneutische mission impossible?

Das Rechtsstaatsprogramm Lateinamerika der KAS, der Oberste Gerichtshof Mexiko und die Universität Iberoamericana organisieren diese Veranstaltung, welche vom 16. bis 17. Januar im Hörsaal San Ignacio de Loyola der Universtität stattfindet. Die Arbeitsgruppen verfolgen im Wesentlichen das Ziel, über die Auswirkung des internationalen Rechts und der Menschenrechte auf die innere Ordung zu diskutieren. Hierfür werden sich kolumbiansiche und mexikanische Experten austauschen.

31. Oktober 2013
Panel 1: Cybersicherheitspolitik im Mehrebenensystem

Grenzen der Vereinbarkeit von Freiheit und Sicherheit

Die rasanten Entwicklungen der Informations- und Kommunikationstechnologie des Internets haben unser Leben grundlegend verändert. Doch die Bedrohungen aus dem Cyberraum für jedes Land und jeden Einzelnen können schnell reale Auswirkungen haben. Über die juristischen Herausforderungen von Cyber Security diskutierten Experten aus aller Welt bei der X. Völkerrechtskonferenz der KAS in Bonn.

22. Oktober 2013

Analyse des Lubanga-Urteils des Internationalen Strafgerichtshofs

In ihrem XI. Treffen analysiert die Lateinamerikanische Studiengruppe zum Internationalen Strafrecht unter der Koordination der Universität Göttingen (Kai Ambos/Ezequiel Malarino) und des KAS Rechtsstaatsprogramms Lateinamerika Christian Steiner) das erste Urteil des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH) im Fall Lubanga. mehr…

1. Oktober 2013

Studie

Demokratie-Index Lateinamerika

Die strukturell bedingten Demokratiedefizite in Lateinamerika und ihre Folgen haben sich seit dem letzten Jahr weiter verstärkt. Das macht der aktuelle Demokratie-Index Lateinamerika IDD-Lat 2013 deutlich. mehr…

20. September 2013
Encuentro anual PRUJULA 2013-Foto 2

Artikel

Indigenes und staatliches Recht in Lateinamerika- Miteinander oder nebeneinander?

In der aktuellen Ausgabe der KAS Auslandsinformationen befassen sich Dr. Christian Steiner, Leiter des Rechtsstaatsprogramms Lateinamerika, und Susanne Käss, Auslandsmitarbeiterin in Bolivien und Leiterin des Programms Politische Partizipation Indígena, mit dem Rechtspluralismus und seinen Herausforderungen. Die Autoren beleuchten soziokulturelle, politische und rechtliche Fragen, die das Zusammentreffen verschiedener Weltanschauungen und Lebensformen aufwirft. www.kas.de/wf/de/33.35432

6. Juni 2013

Brasilien und San José

Brasilien im Interamerikanischen Menschenrechtssystem

Im Februar wurden die drei neuen Richter des Interamerikanischen Gerichtshofes für Menschenrechte, Roberto Caldas (Brasilien), Humberto Antonio Sierra (Kolumbien) und Eduardo Ferrer (Mexiko), in San José, Costa Rica, zu Beginn der 98. ordentlichen Verhandlungsperiode vereidigt. Sowohl Ferrer Mac-Gregor als auch Sierra Porto sind bereits seit einigen Jahren Mitglieder der Studiengruppe für Verfassungsgerichtsbarkeit und Grundrechte des KAS Rechtsstaatsprogramms Lateinamerika. mehr…

6. Juni 2013

Friedensgespräche Kolumbien

Kolumbien auf dem langen Weg Richtung Frieden

Nach fünf Jahrzehnten des bewaffneten internen Konflikts verhandelt die kolumbianische Regierung seit Ende 2012 mit der Guerillagruppe FARC über das Ende der Konfrontation. Während die Gespräche fortschreiten, tauchen Kritiker und Gegner der Friedensverhandlungen auf, deren Ergebnis aber der Anfang auf einem Weg zu einem dauerhaften Frieden sein kann. mehr…

5. April 2013

Organisation Amerikanischer Staaten

Ein Sieg für die Demokratie in Lateinamerika

Mit viel Spannung war in Lateinamerika der Ausgang der 44. (außerordentlichen) Generalversammlung der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) vom 22. März 2013 erwartet worden. Dort sollte ein beinahe zwei Jahre andauernder Reformprozess beendet werden, der – zumindest nominal – zum Ziel hatte, die Funktionsweise der Interamerikanischen Menschenrechtskommission (IAMRK oder Kommission) zu verbessern und damit das regionale System zum Schutz der Menschenrechte zu stärken. mehr…