Nachrichten

Seite 5

6. Juni 2013

Brasilien und San José

Brasilien im Interamerikanischen Menschenrechtssystem

Im Februar wurden die drei neuen Richter des Interamerikanischen Gerichtshofes für Menschenrechte, Roberto Caldas (Brasilien), Humberto Antonio Sierra (Kolumbien) und Eduardo Ferrer (Mexiko), in San José, Costa Rica, zu Beginn der 98. ordentlichen Verhandlungsperiode vereidigt. Sowohl Ferrer Mac-Gregor als auch Sierra Porto sind bereits seit einigen Jahren Mitglieder der Studiengruppe für Verfassungsgerichtsbarkeit und Grundrechte des KAS Rechtsstaatsprogramms Lateinamerika. mehr…

6. Juni 2013

Friedensgespräche Kolumbien

Kolumbien auf dem langen Weg Richtung Frieden

Nach fünf Jahrzehnten des bewaffneten internen Konflikts verhandelt die kolumbianische Regierung seit Ende 2012 mit der Guerillagruppe FARC über das Ende der Konfrontation. Während die Gespräche fortschreiten, tauchen Kritiker und Gegner der Friedensverhandlungen auf, deren Ergebnis aber der Anfang auf einem Weg zu einem dauerhaften Frieden sein kann. mehr…

5. April 2013

Organisation Amerikanischer Staaten

Ein Sieg für die Demokratie in Lateinamerika

Mit viel Spannung war in Lateinamerika der Ausgang der 44. (außerordentlichen) Generalversammlung der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) vom 22. März 2013 erwartet worden. Dort sollte ein beinahe zwei Jahre andauernder Reformprozess beendet werden, der – zumindest nominal – zum Ziel hatte, die Funktionsweise der Interamerikanischen Menschenrechtskommission (IAMRK oder Kommission) zu verbessern und damit das regionale System zum Schutz der Menschenrechte zu stärken. mehr…

27. März 2013

Seminar

Brasilien: Unverzichtbarer partner im Interamerikanischen Menschenrechtssystem

Am 4. Februar 2013 wurden die drei neu ernannten Richter des Interamerikanischen Gerichtshofes für Menschenrechte, Roberto de Figueiredo Caldas, Humberto Antonio Sierra Porto und Eduardo Ferrer Mac-Gregor, in San José, Costa Rica, zu Beginn der 98. ordentlichen Verhandlungsperiode vereidigt. Sowohl Ferrer Mac-Gregor als auch Sierra Porto sind bereits seit einigen Jahren Mitglieder der Studiengruppe für Verfassungs¬gerichtsbarkeit und Grundrechte des KAS Rechtsstaatsprogramms Lateinamerika. mehr…

20. März 2013

Reaktionen aus Lateinamerika

Der Papst "vom Ende der Welt"

Seit knapp einer Woche ist Franziskus als Nachfolger von Benedikt XVI. nun im Amt. Die KAS-Auslandsmitarbeiter der Lateinamerika-Büros schildern, welche Hoffnungen und Wünsche aus ihren Ländern an den neuen Papst herangetragen werden. mehr…

4. Januar 2013

Jahrbuch für Lateinamerikanisches Verfassungsrecht 2012

Einmal mehr trägt das Jahrbuch Beiträge namhafter Autoren aus Lateinamerika und Europa zusammen, die sich mit aktuellen Fragen des Verfassungsrechts im weiteren Sinne in der Region beschäftigen. In der vorliegenden XVIII. Ausgabe liegt der inhaltliche Fokus auf aktuellen Tendenzen und Entwicklungen der lateinamerikanischen Verfassungsgerichtsbarkeit und dessen Verhältnis zum interamerikanischen System zum Schutz der Menschenrechte. mehr…

22. November 2012

Jährliche Veranstaltung

XIX. Treffen von Präsidenten und Richtern der Verfassungsgerichte und -senate Lateinamerikas

Vom 13. bis 16. November versammelt das RSP der KAS gemeinsam mit dem chilenischen Verfassungsgericht in Viña del Mar (Chile) Präsidenten und Richter der Verfassungsgerichte und -senate des Kontinents im Rahmen einer Fachkonferenz zur Verfassungsgerichtsbarkeit in Zeiten der Globalisierung. mehr…

7. November 2012

Veranstaltungsbericht

IX. Treffen der Lateinamerikanischen Studiengruppe zum Internationalen Strafrecht

In der ersten Oktoberwoche 2012 fand in Bogotá (Kolumbien) das IX. Treffen der Lateinamerikanischen Studiengruppe zum internationalen Strafrecht statt. Das diesjährige Oberthema lautete: "Interamerikanisches Menschenrechtssystem und nationales öffentliches Recht: Ergänzungen und Spannungen". mehr…

29. Oktober 2012

Verfassungsrechtsdebatte in Mexiko

Der feine Unterschied zwischen einer Reform auf dem Papier und der Umgestaltung der Realität

22. Verfassungsrechtsdebatte des Rechtsstaatsprogramms Lateinamerika: Gemeinsam mit dem Mexikanischen Institut für Verfassungsprozessrecht haben am 16. Oktober, Dr. Marcos del Rosario und Dr. Daniel Márquez mit den Teilnehmern über die jüngste Verfassungsreform in Mexiko debattiert. mehr…

2. Oktober 2012

Hoffnung auf Frieden in Kolumbien

Neue Verhandlungen mit der FARC

Nach 50 Jahren bewaffneter Auseinandersetzungen mit der FARC-Guerilla unternimmt Präsident Santos einen neuen Anlauf zur Lösung des Konflikts in Kolumbien, der bisher Tausende von Menschenleben gefordert hat. Die Konrad-Adenauer-Stiftung stellt hierzu ein umfangreiches Informationspaket zur Verfügung: mehr…