Hacia sistemas jurídicos plurales

Reflexiones y experiencias de coordinación entre el derecho estatal y el derecho indígena

Auch verfügbar in Español

"Auf dem Weg zu pluralen juristischen Systemen- Reflexionen und Erfahrungen der Koordination zwischen Staatsrecht und indigenem Recht"

Der Rechtspluralismus ist eine Realität in Lateinamerika. Neben dem staatlichen Recht, das auf einer aus der spanischen bzw. portugiesischen Kolonialzeit geerbten Rechtsstradition basiert, gibt es die Rechtstraditionen der indigenen Völker, zu deren Anerkennung sich die meisten lateinamerikanischen Staaten in internationalen Abkommen, Deklarationen und in den eigenen Verfassungen verpflichtet haben. In der Rechtspraxis wird jedoch kaum auf die kulturellen und rechtlichen Eigenheiten der Indigenen Rücksicht genommen.

Das Buch soll vor allem die Richterschaft sensibilisieren und anhand von praktischen Beispielen eine Handlungsanleitung zum Umgang mit den indigenen Rechtstraditionen geben.

erschienen

Mexiko, 10. Oktober 2008