Nachrichten

Seite 2

7. März 2017

5. REGIONALKONFERENZ

Die 5. Regionalkonferenz vom 2. bis 5. März in Dakar, Senegal, befasste sich mit den Voraussetzungen für eine unabhängige und effektive Justiz. Die Konferenz, welche in diesem Rahmen zum ersten Mail in Westafrika stattfand, konzentrierte sich dabei auf die Länder Benin, Ghana, Elfenbeinküste, Nigeria, Senegal und Togo. Zu diesem Zwecke kamen junge Wissenschaftler, Juristen und Forscher zusammen, um Erfahrungen in den jeweiligen Ländern auszutauschen. mehr…

24. Januar 2017

WORKSHOP ZUR RECHTSSTAATSLICHKEIT UND INKLUSIVEN ENTWICKLUNG IN AFRIKA

Einige der führenden Verfechter von Frauenrechte in Afrika kamen aus Südafrika, Kenia, Nigeria, Simbabwe, Tansania, Sambia und Malawi in Windhoek, Namibia zusammen, um das Verhältnis zwischen Rechtsstaatlichkeit und Entwicklungsfortschritt in Afrika im 21. Jhd. zu untersuchen. Hauptfokus lag dabei speziell auf dem Zugang zu Recht für afrikanische Frauen. mehr…

25. November 2016

Konferenz: Aktivismus gegen Korruption

Als Fortsetzung der Konferenz „Korruption bekämpfen “ 2015, richtete sich die zusammen mit „IFAISA“ veranstaltete diesjährige Konferenz an interessierte Mitstreiter mit einem rechtlichen und politischen Hintergrund sowie an Aktivisten aus der Zivilgesellschaft und Vertreter der Medien. Wissenschaftler und Experten präsentierten ihre Analysen bezüglich der Auswirkungen von Korruption auf den Staat und die Gesellschaft sowie ihre Vorschläge, wie Korruption in Afrika zu reduzieren sei. mehr…

17. November 2016

Symposium zum Stand der Rechtsstaatlichkeit in Subsahara-Afrika

Zehn Jahre nachdem das Rechtsstaatsprogramm für Subsahara-Afrika ins Leben gerufen worden ist, hatten wir guten Grund, um über die Vergangenheit und die nächsten Schritte des Programms zu reflektieren. Daher fanden sich am 15. und 16. November 2016 enge und beständige Partner sowie namhafte Gäste in der Strathmore University in Nairobi ein, um sowohl die Erfolge zu feiern als auch um gemeinsam über die anstehenden Herausforderungen und Lösungen hierfür nachzudenken. mehr…

12. November 2016

Jährliche Juristenkonferenz 2016: Demokratie und Wandel in Afrika - dem Rückschritt entgegenwirken

Die diesjährige Jahrestagung der kenianischen Sektion der Internationalen Juristenkommission (ICJ Kenia) thematisierte die rückläufige Entwicklung afrikanischer Demokratien vor dem Hintergrund zahlreicher undemokratischer Verfassungsänderungen in jüngster Zeit, wie z.B. die Aufhebung der Begrenzung von Wiederwahlen. Redner und Gäste der Konferenz, die nach Durban, Südafrika, eingeladen worden waren, umfassten Wissenschaftler, Richter, Politiker und Vertreter von Nichtregierungsorganisationen. mehr…

27. September 2016

Der Zusammenhang zwischen Entwicklung und Korruption - Perspektive aus der Praxis eines Politikers

Am 27. September 2016 war Isaac Mwaura, Parlamentsabgeordneter aus Kenia, als Referent zu dieser dreistündigen Veranstaltung eingeladen, um als Parlamentsabgeordneter aus seiner Perspektive aus der Praxis und mit Beispielen aus dem Alltag Zusammenhänge der Aspekte wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung sowie Korruption und damit verbundener Einstellungen und Verhaltensweisen darzulegen. mehr…

22. September 2016

Haki Na Sheria Dialogue Forum - Simbabwe: Ein Land am Abgrund?

In diesen regelmäßig vom Rechtsstaatsprogramm für Subsahara-Afrika veranstalteten Frühstückstreffen diskutieren Teilnehmer aus diversen Bereichen der Wirtschaft, Rechtswissenschaften, Politik und Medien aktuelle Problemstellungen in Kenia und Afrika generell. Am 22. September 2016 war Eddie Cross, Parlamentsabgeordneter aus Simbabwe, als Referent eingeladen, um seine Sicht zur aktuellen politischen und wirtschaftlichen Lage in Simbabwe dem Publikum darzulegen. mehr…

21. September 2016

Stakeholder-Konferenz: UNEA-2-Beschlüsse und das Pariser Abkommen - Implikationen für Afrika

Das Rechtsstaatsprogramm für Subsahara-Afrika in Partnerschaft mit dem UN Environment Programme (UNEP) und weiteren Organisationen veranstaltete eine zweitägige Regionalkonferenz in Nairobi. Hierfür kamen am 20. und 21. September 2016 Akteure aus dem ganzen Osten und Süden Afrikas zusammen, um gemeinsam über Konsequenzen und Chancen zu sprechen, die sich aus den UNEA2-Beschlüssen sowie dem Pariser Abkommen für Afrika ergeben. Ein ausführlicher Bericht zur Veranstaltung steht zum Download bereit. mehr…

16. September 2016

Jährlicher Workshop der KAS-Gruppe Afrikanischer Experten im internationalen Strafrecht

In Zusammenarbeit mit dem Rechtsstaatsprogramm fand das diesjährige Treffen der Expertengruppe am 15. und 16. September 2016 in Arusha, Tansania statt. Die Gelehrten, Wissenschaftler und praktizierenden Juristen aus ganz Subsahara-Afrika diskutierten nicht nur aktuelle Themen des internationalen Strafrechts, sondern gaben sich auch gegenseitig Anregungen zu den wissenschaftlichen Artikeln, die im Anschluss an die Sitzung in einer gemeinsamen Publikation veröffentlicht werden. mehr…

9. September 2016

4. Stellenbosch-Seminar zum Thema Regierungsgrundsätze in Afrika - Schwerpunkt: Dezentralisierung

Zu dieser vom Rechtsstaatsprogramm mitorganisierten Konferenz im Stellenbosch Institute for Advanced Study von 7.-9. September 2016 kamen Gelehrte aus Südafrika, Ghana, Kenia, DRC, Nigeria, Äthiopien und Namibia sowie Experten aus Übersee zusammen. Die Präsentationen und Diskussionsrunden lieferten einen Überblick über den aktuellen Staatsaufbau verschiedener afrikanischer Nationen und zeigten auf, welche Staaten dezentrale beziehungsweise zentralistische Regierungsgrundsätze aufweisen. mehr…