Publikationen

RECHTLICHER RAHMEN FÜR POLITISCHE PARTEIEN IN AUSGEWÄHLTEN LÄNDERN SUB SAHARA AFRIKAS

Diese Broschüre informiert über den rechtlichen Rahmen, der die Gründung und Vorgehensweisen von politischen Parteien in ausgewählten Ländern Sub Sahara Afrikas regelt. Sie enthält außerdem vergleichbare Vorschriften aus den ehemaligen Kolonien Frankreich, Großbritannien und Deutschland. Die Broschüre wird durch Eindrücke und Informationen verschiedener KAS Mitarbeiter bereichtert, die über das Streben nach der Umsetzung des rechtlichen Rahmen und über die Realität vor Ort berichten. mehr…

16. Oktober 2017

Korruption und Konstitutionalismus in Afrika

Vom 18. bis 22. September 2017 fand die fünfte jährliche Konferenz zum Thema Konstitutionalismus in Stellenbosch, Südafrika statt. Der diesjährige thematische Fokus lag dabei auf Korruption und Konstitutionalismus auf dem afrikanischen Kontinent, wobei insbesondere bereits bestehende und mögliche zukünftige Strategien und Mechanismen zur Kontrolle und Reduzierung von Korruption geprüft wurden. mehr…

Veranstaltungsberichte | 26. September 2017

5. Jährlicher Workshop der KAS-Gruppe Afrikanischer Experten im internationalen Strafrecht

Die KAS-Gruppe Afrikanischer Experten im Internationalen Strafrecht besteht aus Wissenschaftlern sowie Praktikern aus verschiedenen Teilen Subsahara- Afrikas, die im Bereich des Internationalen Strafrechts tätig sind. Unter der Leitung des Rechtsstaatsprogramms für Subsahara-Afrika trifft sich die Expertengruppe jährlich, um aus afrikanischer Perspektive die aktuellen Entwicklungen im Internationalen Strafrecht und die Artikel der Teilnehmer zu diskutieren, die in der jährlichen KAS Publikation mit dem Titel „International Criminal Justice in Africa“ veröffentlicht werden sollen. mehr…

Veranstaltungsberichte | 28. August 2017

Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

15 Jahre Internationaler Strafgerichtshof (IStGH)

Als Instrument gegen Gräueltaten, „die das Gewissen der Menschheit zutiefst erschüttern“, wurde 2002 der Internationale Strafgerichtshof (IStGH) ins Leben gerufen. Mehr als 120 Staaten sind ihm seitdem beigetreten. Trotzdem ringt das Weltstrafgericht nach wie vor um Akzeptanz. Einflussreiche Akteure wie die USA, China und Russland sind dem Abkommen bis heute nicht beigetreten, andere denken bereits wieder über Rückzug nach. Wo also steht der IStGH 15 Jahre nach seiner Gründung? mehr…

Dr. Franziska Rinke (in Elternzeit), Dr. Arne Wulff, Gisela Elsner, Simon Bruhn, Dr. Marie-Christine Fuchs, Peter Rimmele, Anna Miriam Schütt, Hartmut Rank | Auslandsinformationen | 13. Juli 2017

Konrad-Adenauer-Stiftung trauert um Helmut Kohl

Zum Tode von Bundeskanzler a.D. Helmut Kohl erklärt der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und Präsident des Europäischen Parlaments a.D., Hans-Gert Pöttering: mehr…

17. Juni 2017