Publikationen

Seite 4

Beschlüsse aus UNEA-2 und das Pariser Abkommen: Implikationen für die Länder Ost- und Südafrikas

Stakeholder Workshop: Gemeinsames Vorgehen gegen die Folgen des Klimawandels

Das Rechtsstaatsprogramm für Subsahara-Afrika organisierte in Partnerschaft mit dem UN Environment Programme (UNEP), der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES), Consumer Unity and Trust Society (CUTS) sowie dem Africa Network for Animal Welfare (ANAW) eine zweitägige Regionalkonferenz in Nairobi. Hierfür kamen am 20. und 21. September 2016 Akteure aus dem ganzen Osten und Süden Afrikas zusammen, um gemeinsam über Konsequenzen und Chancen zu sprechen, die sich aus den UNEA2-Beschlüssen sowie dem Pariser Abkommen für Afrika ergeben. Ein ausführlicher Bericht zur Veranstaltung steht zum Download bereit. mehr…

Veranstaltungsberichte | 21. September 2016

Jährlicher Workshop der KAS-Gruppe Afrikanischer Experten im internationalen Strafrecht

15. und 16. September 2016 in Arusha, Tansania

In Zusammenarbeit mit dem Rechtsstaatsprogramm diskutierten die Gelehrten, Wissenschaftler und praktizierenden Juristen aus ganz Subsahara-Afrika nicht nur aktuelle Themen des internationalen Strafrechts, sondern gaben sich auch gegenseitig Anregungen zu den wissenschaftlichen Artikeln, die im Anschluss an die Sitzung in einer gemeinsamen Publikation veröffentlicht werden. Ein besonderes Highlight des diesjährigen Treffens der KAS-Gruppe Afrikanischer Experten im Internationalen Strafrecht war zudem der Besuch des Afrikanischen Gerichtshofs für Menschenrechte in Arusha. mehr…

Veranstaltungsberichte | 16. September 2016

4. Seminar in Stellenbosch zum Thema Dezentralisierung und Regierungsgrundsätze

07. bis 09. September 2016 in Stellenbosch, Südafrika

Zu dieser Konferenz im Stellenbosch Institute for Advanced Study (STIAS) kamen Juristen aus Wissenschaft und Praxis sowie weitere Gelehrte aus diversen Ländern Afrikas zusammen, darunter Vertreter aus Südafrika, Ghana, Kenia, DR Kongo, Nigeria, Äthiopien, Namibia, sowie auch Experten von anderen Kontinenten, deren Arbeit sich hauptsächlich mit dem afrikanischen Kontext beschäftigt, zusammen. mehr…

Veranstaltungsberichte | 9. September 2016

Regionalkonferenz: Voraussetzungen zur Etablierung einer unabhängigen und effektiven Justiz in Subsahara-Afrika

Junge Rechtswissenschaftler diskutieren gegenwärtige Herausforderungen in zivil- und strafrechtlichen Verfahren

Am 2. und 3. September 2016 organisierte das Rechtsstaatsprogramm für Subsahara-Afrika der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) eine Regionalkonferenz in Nairobi. Auf der Konferenz fanden sich junge Rechtswissenschaftler aus Burundi, DR Kongo, Kenia, Ruanda, Tansania und Uganda zusammen, um ihre Erfahrungen und Expertise für eine unabhängige und leistungsfähige Justiz auszutauschen. mehr…

Veranstaltungsberichte | 3. September 2016

Alternative Demokratisierungsansätze am Horn von Afrika: Eine Bestandsaufnahme

KAS-Workshop bringt Wissenschaftler aus der ganzen Region zusammen

Am 16. und 17. August 2016 veranstaltete das Rechtsstaatsprogramm für Subsahara-Afrika der KAS zusammen mit dem „Greater Horn Horizon Forum (GHHF)“ und der „Intergovernmental Authority on Development (IGAD)“ einen Workshop in Nairobi. mehr…

Veranstaltungsberichte | 17. August 2016